COC-M: Siege für Queck und Roensen

Erstellt am: 18.12.2011 10:53 / sk


Der erste Continentalcup Wettkampf in Erzurum konnte am Samstag auf Grund von Problemen mit dem Flutlicht nicht stattfinden und wurde auf Sonntag Vormittag verschoben. Somit fanden beide Wettkämpfe in der Türkei am Sonntag statt.

 

Das Springen von der Normalschanze gewann der Deutsche Danny Queck mit Sprüngen auf 107 m und 103,5 m und 272,0 Punkten. Der 22-jährige feierte damit seinen ersten Sieg im Continentalcup. "Jetzt habe ich meinen ersten Sieg und darauf bin ich sehr stolz", so Queck.

 

Die Ergebnisse von Danny Queck »

 

Zweiter wurde der Österreicher Michael Hayböck, der zuletzt beide Wettkämpfe in Almaty gewinnen konnte, mit 106 m und 103,5 m (268,5 Punkte).

 

Der dritte Platz ging an Atle Pedersen Roensen aus Norwegen mit 261,5 Punkten (105 m und 103 m).

 

Der Slowene Mitja Meznar wurde Vierter, gefolgt von den beiden nächsten Norwegern Andreas Stjernen und Kenneth Gangnes, beide ex aequo auf Platz fünf.

 

Wie knapp der Wettkampf verlief zeigt sich auch darin dass hinter dem Polen Tomasz Byrt (7.), zwei Springer, Aleksander Zniszczol (POL) und Robert Hrgota (SLO), auf dem achten Platz landeten und sich auch der Deutsche Daniel Wenig und Tomaz Naglic aus Slowenien den zehnten Platz teilten.

 

Roensen gewinnt zweiten Wettkampf

 

Im Wettkampf von der Großschanze stand dann Atle Pedersen Roensen ganz oben auf dem Podium. Der 23-jährige sicherte sich seinen zweiten Sieg im COC mit 140,5 m und 142 m (287,5 Punkte).

 

Die Ergebnisse von Atle Pedersen Roensen »

 

"Es ist sehr wichtig für mich, dass ich gewinnen konnte weil der letzte Sieg schon ein paar Jahre her ist. Vor dem Wettkampf auf der Normalschanze war ich nervös wegen dem zusätzlichen Startplatz im Weltcup. Auf der Großschanze war ich dann erleichtert und konnte mein Bestes geben. Ich denke das norwegische Team, auch im Weltcup, wird immer stärker weil wir uns gegenseitig pushen und jeder zeigen will was er kann", sagte Roensen.

 

Das beste Ergebnis seiner Karriere erzielte Tomasz Byrt, der mit 139,5 m und 138,5 m (281,4 Punkte) auf dem zweiten Platz landete.

 

Dritter wurde der Österreicher Manuel Poppinger mit 273,9 Punkten (138 m und 137,5 m).

 

Knapp das Podium verpasst haben die starken Slowenen, mit den Plätzen vier, fünf und sechs durch Mitja Meznar, Ziga Mandl und Tomaz Naglic können sie sich aber trotzdem über eine sehr gute Mannschaftsleistung freuen.

 

Der 17-jährige Aleksander Zniszczol verbesserte sich mit einem tollen Sprung auf 139 m im Finale noch vom 16. auf den siebentan Rang. 

 

Im ersten Wettkampf waren Andreas Stjernen und Kenneth Gangnes genau gleich gut und auch im zweiten Springen waren sie auf einem Level. Sternen wurde achter, 0,6 Punkte vor Gangnes.

 

 

Komplettes Ergebnis 1. Wettkampf Erzurum »

Komplettes Ergebnis als pdf-Datei

 

Komplettes Ergebnis 2. Wettkampf Erzurum »

Komplettes Ergebnis als pdf-Datei

 

 

Gesamtwertung nach 6 Wettbewerben:
1 Hayboeck, Michael AUT 466
2 Roensen, Atle Pedersen NOR 410
3 Gangnes, Kenneth NOR 273

 

Gesamtwertung Continental Cup »

Neueste Nachrichten