Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und Social Media einzubinden. Privacy Policy

Bardal stark im ersten Training

Erstellt am: 20.02.2013 21:06 / sk

Mit den ersten drei offiziellen Trainingsdurchgängen von der Normalschanze begannen am Mittwoch für die Skispringer die FIS Nordischen Weltmeisterschaften in Val di Fiemme.


Einen besonders starken Eindruck auf der HS 106 in Predazzo hinterließ der Norweger Anders Bardal. Mit dem weitesten Sprung des Tages auf 106.5 m und 100.5 m war der Gesamtweltcupsieger des letzten Winters im ersten und im dritten Durchgang der Beste.

 

Starke Sprünge am Mittwoch Abend zeigten unter anderem auch Dawid Kubacki und Kamil Stoch aus Polen, die Japaner Taku Takeuchi und Reruhi Shimizu und die Norweger Andreas Stjernen und Anders Jacobsen.

 

Comeback von Thomas Morgenstern

 

Titelverteidiger Thomas Morgenstern war zum ersten Mal nach seiner längeren Wettkampfpause wieder dabei und belegte die Plätze neun und 13., im dritten Durchgang war der Österreicher dann nicht mehr am Start.

 

Eindrücke vom Training der Damen »

 

Die Teams aus Slowenien, Deutschland und Frankreich, sowie die drei Österreicher Gregor Schlierenzauer, Wolfgang Loitzl und Stefan Kraft sind am ersten Trainingstag auf der Trampolino dal Ben noch nicht gesprungen.

 

Ergebnis Training als pdf-Datei

Statistiken

Weitester Sprung
103.5m
Bardal, Anders (NOR)
Freitag, Richard (GER)
Kürzester Sprung
83.5m
Heiskanen, Sami (FIN)
Durchschnittliche Weite
94.1m
Sprünge über K-Punkt
61.2%
Anzahl Nationen
17
Anzahl Nationen in den Top 10
6
Beste Nation in den Top 30
4
Österreich
Deutschland
Slowenien
Norwegen
Für Bardal, Anders ist es der erste Sieg seit
09.01.13
Wisla
Für Norwegen ist es der erste Sieg seit
17.02.13
Oberstdorf