Simon Ammann erstmals schweizer Meister

Erstellt am: 11.10.2009 18:53 / sk


Simon Ammann darf sich über seinen ersten nationalen Einzeltitel freuen.

Der Gesamtsieger des diesjährigen FIS Sommer Grand Prix wurde mit 114 m und 111.5 m und 258,4 Punkten auf der HS 117 Schanze in Einsiedeln am Sonntag schweizer Meister.

 

Weltmeister Andreas Küttel belegte auf der nach ihm benannten Schanze mit 245,4 Punkten den zweiten Rang. Platz drei holte sich Tim Hug mit 190,5 Punkten.

 

Die ersten drei Plätze bei den Junioren gingen an Marco Grigoli, Pascall Egloff und Adrian Schuler.

 

Bigna Windmüller gewann den Titel bei den Damen mit 225,9 Punkten, vor Sabrina Windmüller (218,5 Punkte) und Salome Fuchs (192,6 Punkte).

 

Bereits am Samstag fand der Teambewerb statt. Da gewann die Mannschaft vom OSSV (Luca Egloff, Guido Landert, Pascal Egloff, Simon Ammann) mit 930,9 Punkten vor dem ZSV (890,8 Punkte / Pascal Kälin, Adrian Schuller, Michael Hollenstein, Andreas Küttel) und dem BOSV (796.0 Punkte / Kilian Hauswirth, Lukas Niedhart, Joel Bieri, Lars Grossen).

 

Top 10, Schweizer Meisterschaften, HS 117

 

Rang Name Weite Punkte
1. Ammann, Simon 114 m - 111.5 m 246.0
2. Kuettel, Andreas 107 m - 111 m 228.0
3. Hug, Tim 97.5 m - 95 m 227.0
4. Grigoli, Marco 90 m - 99 m 225.0
5. Egloff, Pascal 86 m - 97 m 223.5
6. Guignard, Antoine 97 m - 87 m 222.5
7. Anken, Vital 89.5 m - 88.5 m 221.5
8. Landert, Guido 94 m - 81 m 219.0
9. Hollenstein, Michael 96.5 m - 79 m 219.0
10. Grossen, Lars 84 m - 90 m 218.5

 

Weitere Meisterschaften dieses Wochenende

Robert Kranjec slowenischer Meister »

Alexander holt Titel in den USA »

Zwei Titel für Adam Malysz »

Akseli Kokkonen gewinnt in Trondheim »

Neueste Nachrichten