カール・ガイガー、ルシュノフでグランプリ初優勝!

作成: 22.09.2018 16:59 / sk

Karl Geiger aus Deutschland hat die Premiere des FIS Grand-Prix in Rasnov (ROU) gewonnen.Der 25-jährige vom SC-Oberstdorf lieferte auf der HS 97 Schanze von Rasnov einen überragenden Wettkampf ab und setzte sich verdient vor Piotr Zyla aus Polen und dem Russen Evgeniy Klimov durch.


Beim ersten Grand Prix der Geschichte im rumänischen Rasnov (ROU) gelang Geiger vor 2.000 Zuschauern in beiden Durchgängen der jeweils beste Sprung des gesamten Feldes. Für große Stimmung sorgten die Zuschauer bei der Herren-Premiere in Siebenbürgen.

Für Geiger war es der erste Erfolg im Grand Prix. Bisher stand Platz zwei aus Hinterarten in diesem Sommer als bestes Grand Prix Ergebnis in der Statistik des Oberstdorfers. Mit einem Satz auf 99 Meter gelang Geiger auch der weiteste Sprung des Tages. "Zum ersten Mal ganz oben auf dem Podest zu stehen fühlt sich einfach nur genial an, das war heute ein richtig guter Wettkampf für mich“, freute sich der Tagessieger.

 

Piotr Zyla erreichte sein drittes Podium in diesem Sommer: „Ich bin sehr zufrieden mit meinen Sprüngen heute. Vielleicht waren sie noch nicht ganz perfekt aber sie waren gut und auf dem Podium zu stehen ist immer gut. Ich denke es macht keinen Unterschied ob man auf einer großen oder kleinen Schanze springt, die Schanze hier ist gut und ich springe gerne hier“, so Zyla.

 

Für Evgeniy Klimov war Platz drei bereits der fünfte Podiumsplatz in diesem Sommer. Klimov zeigte sich begeistert von der Schanze in Rasnov. "Das war ein toller Wettkampf heute, für mich ist diese Schanze hier in Rasnov eine der besten der Welt. Und natürlich freue ich mich darüber, dass ich heute die Führung in der Grand Prix Gesamtwertung ausbauen konnte“, erklärte der sichtlich zufriedene Evgeniy Klimov nach dem Wettkampf.

 

Dawid Kubacki aus Polen konnte mit Platz vier seinen starken Eindruck aus dem Training bestätigen. Mit seinem Teamkollegen Stefan Hula auf Platz 7, Maciej Kot auf Platz 9, Jakob Wolny auf Platz 10 und Superstar Kamil Stoch auf Platz 12 lieferte das Team aus Polen einmal eine Demonstration der Stärke ab.

 

Überraschen konnte der Bulgare Vladimir Zografski auf Platz 5. Ryoyu Kobayashi (JPN), Doppelsieger von Hakuba sprang auf Platz 6 und war damit bester Japaner. Roman Koudelka bestätigte mit Platz 8 weiter seinen guten Trend in diesem Sommer.

 

FIS Renndirektor beeindruckt

Eine starke Premiere lieferten die rumänischen Veranstalter ab. Eine absolut gelungene Organisation und gute Stimmung auf den Zuschauerrängen brachten ein ausdrückliches Kompliment von FIS Renndirektor Walter Hofer ein.

 

Evgeniy Klimov baut Führung in der Grand Prix Gesamtwertung aus

Mit seinem dritten Platz in der Tageswertung baute Evgeniy Klimov seine Führung in der Grand Prix Gesamtwertung auf jetzt 103 Punkte vor Kamil Stoch (322 Punkte) und Piotr Zyla (310 Punkte) aus. Bester Deutscher in der Gesamtwertung des FIS Grand Prix ist Karl Geiger mit 256 unkten auf Platz vier.

 

8 Disqualifikationen

Insgesamt wurden 8 Starter disqualifiziert. Markus Rupitsch (AUT), Domen Prevc (SLO), Stephan Leyhe (GER), wurden nach ihrem ersten Sprung disqualifiziert, weil ihr Wettkampfanzug nicht den Regeln entsprach. Die beiden Japaner Junshiro Kobayashi und Yukiya Sato wurden am Start, noch vor ihrem ersten Sprung, ebenfalls wegen einem nicht regelkonformen Anzug disqualifiziert. Im Finaldurchgang erwischte es dann noch den Slowenen Anze Lanisek und den Österreichischen Youngster Julian Wienerroither. In der der Schlußkontrolle der besten 10 wurde dann noch der Tscheche Viktor Polasek wegen einer nicht zulässigen Luftdurchlässigkeit seines Sprunganzuges aus der Wertung gestrichen. Insgesamt also 8 Disqualifikationen in einem Wettkampf - Rekord.

 

Komplettes Ergebnis

統計

最長不倒
99.0m
Geiger, Karl (GER)
最短ジャンプ
77.5m
Colloredo, Sebastian (ITA)
平均飛距離
90.6m
K点越えジャンプ
71.4%
ネーション数
11
トップ10のネーション数
6
トップ30のベストネーション
6
Österreich
Polen
Geiger, Karl
-
Deutschland
03.03.18
Althaus, Katharina (GER) Rasnov