Ziga Jelar überrascht in der Qualifikation

Erstellt am: 26.07.2019 20:15 / sk

Der Slowene Ziga Jelar hat am Freitag Abend die Qualifikation von Hinterzarten im Rahmen des FIS Grand Prix 2019 gewonnen. Für den 21-jährigen der für den SK Triglav Kranj startet war es der erste Qualifikationssieg seiner Karriere. Auf den Plätzen zwei und drei landeten in Hinterzarten der Österreicher Gregor Schlierenzauer und der Schweizer Kilian Peier.


Jelar sprang bei seinem Siegsprung auf die Tageshöchstweite von 104 Meter (130,7 Punkte), Schlierenzauer landete nach 102,5 Metern (129,7 Punkte), Peier sprang auf 103,5 Meter (129,1 Punkte).

 

Bester Deutscher war vor 4.000 Zuschauern Richard Freitag auf Platz vier. Mit Karl Geiger (6.) und Markus Eisenbichler (9.) rundeten zwei weitere Lokalmatadoren das gute Teamergebnis des DSV ab.

Neben den Deutschen wussten auch die Männer aus Japan zu überzeugen. Naoki Nakamura, Yuken Iwasa und Yukiya Sato erreichten die Plätze 5, 7 und 12. Superstar Ryoyu Kobayashi aus dem japanischen Team steigt erst beim Grand Prix in Hakuba in des Geschehen des Sommers ein.

 

Am Samstag findet in Hinterzarten zunächst der Mixed Team Wettkampf statt, start ist um 11:55 Uhr.

Der Wettkampf der Herren beginnt dann am Samstag um 18:30.

 

Komplettes Ergebnis

Statistiken

Weitester Sprung
106.0m
Geiger, Karl (GER)
Kürzester Sprung
87.0m
Cecon, Federico (ITA)
Durchschnittliche Weite
96.5m
Sprünge über K-Punkt
75.0%
Anzahl Nationen
15
Anzahl Nationen in den Top 10
6
Beste Nation in den Top 30
6
Deutschland
Japan
Für Geiger, Karl ist es der erste Sieg seit
16.02.19
Willingen
Für Deutschland ist es der erste Sieg seit
23.03.19
Seyfarth, Juliane (GER) Chaikovsky