Ryoyu Kobayashi weiterhin in starker Form

Erstellt am: 11.01.2019 19:10 / sk

Die Oper ist erst vorbei, wenn die dicke Frau aufhört zu singen, und die Qualifikation im Skispringen ist erst vorbei, wenn Ryoyu Kobayashi gesprungen ist. Der 22-jährige Japaner Ryoyu Kobayashi konnte in Predazzo (ITA) nahtlos an seine Siegesserie der vergangenen Wettkämpfe anknüpfen und gewann die Qualifikation am Freitag Abend souverän.


Nichts und niemand stoppt derzeit Ryoyu Kobayashi aus Japan. 5 Tage nach seinem grandiosen Grand Slam Sieg bei der 67. Vierschanzentournee hat Kobayashi auch die erste Qualifikation von Predazzo gewonnen. Ein Sprung auf die Tageshöchstweite von 134,5 Meter (146,5 Punkte) sicherte Kobayashi den Tagessieg und den Scheck über 3.000 Schweizer Franken. Hinter dem Japaner präsentierten sich Stefan Kraft aus Österreich und der Pole Dawid Kubacki stark auf den Plätzen zwei und drei. Sowohl Kraft als auch Kubacki sind langsam aber sicher fällig für den ersten Saisonsieg, die Frage ist einfach, wann Kobayashi diesen zulässt.

Robert Johansson und Kamil Stoch folgten auf en Plätzen fünf und sechs, beiden ist im Wettkampf am Samstag ein ähnlich gutes Ergebnis zuzutrauen.

 

Licht und Schatten in deutschen Team

Mit den Plätzen acht und neun von Stephan Leyhe und Karl Geiger könnte das deutsche Team grundsätzlich zufrieden sein, was dagegen schmerzt ist die Disqualifikation von Markus Eisenbichler. Der zweite der Vierschanzentournee hatte sich im Training blendend präsentiert, wurde dann aber nach seinem Qualifikationssprung wegen eines zu großen Sprunganzuges disqualifiziert. Nutznießer war der Japaner Noriaki Kasai, der so von Platz 51 auf rang 50 rutschte und so noch die Startberechtigung für den Wettkampf erhielt.

 

Vier Schweizer dabei

Einen schönen Achtungserfolg erzielte das Team aus der Schweiz. Neben Simon Ammann und Kilian Peier erreichten auch die beiden Youngster Dominik Peter und Sandro Hauswirth den Wettkampf.

 

Enttäuschend verlief die Qualifikation dagegen für den Norweger Anders Fannemel und den US Amerikaner Kevin Bickner, beide erreichten den Wettkampf nicht. Auch die Gastgeber hatten wenig Grund zum Jubeln: von fünf gestarteten Italienern errichte nur Alex Insam den Wettkampf am Samstag.

 

Das erste von zwei Springen in Predazzo beginnt am Samstag um 16:00 Uhr.

 

Komplettes Ergebnis

Statistiken

Weitester Sprung
136.0m
Kobayashi, Ryoyu (JPN)
Kürzester Sprung
105.0m
Hauswirth, Sandro (SUI)
Durchschnittliche Weite
117.6m
Sprünge über K-Punkt
47.5%
Anzahl Nationen
13
Anzahl Nationen in den Top 10
7
Beste Nation in den Top 30
5
Österreich
Deutschland
Für Kobayashi, Ryoyu ist es der erste Sieg seit
06.01.19
Bischofshofen
Für Japan ist es der erste Sieg seit
06.01.19
Kobayashi, Ryoyu (JPN) Bischofshofen