Lundby im Training top

Erstellt am: 10.08.2018 12:02 / hn

Strahlender Sonnenschein und leichter Aufwind sorgten beim Training der Damen am Freitag Morgen in Courchevel für weite Sprünge. Ins Schwitzen kamen die Damen auch, das lag aber nicht an den Temperaturen, sondern daran, dass der Lift ausgefallen war.


Wie erwartet war die Norwegerin Maren Lundby die überragende Athletin beim Training der Damen, das aus zwei Durchgängen bestand. Lundby landete mit verkürztem Anlauf nach 119 und 130,5 Metern. Noch weiter sprang die Slowenin Ema Klinec bei ihrem zweiten Versuch. Klinec sprang auf ganz starke 137 Meter.

 

Stark präsentierten sich im Training auch die Österreicherin Chiara Hölz, die Norwegerin Anna Odine Ström und Lokalmatadorin Lucile Morat. Mit diesen Athletinnen wird beim Wettkampf am Abend, der zweite in diesem Sommer für die Damen, zu rechnen sein. Da der Lift wegen einem technischen Problem für das Training nicht zur Verfügung stand, mussten die Damen über den Anlauf der Normalschanze zu Fuß zum Start der gehen. Das Problem mit dem Lift sollte bis zum Wettkampf am Abend (Start 18:00 Uhr) behoben sein.

Die beiden Japanerinnen Sara Takanashi und Yuki Ito verzichteten auf das Training, da sie mit dem Team aus Japan in den vergangenen Tagen bereits mehrere Trainingseinheiten auf der HS 135 Meter Schanze von Courchevel absolviert hatten.



Ergebnis Training

Siehe auch

Statistiken

Weitester Sprung
131.5m
Takanashi, Sara (JPN)
Klinec, Ema (SLO)
Kürzester Sprung
79.0m
Ptackova, Stepanka (CZE)
Durchschnittliche Weite
109.0m
Sprünge über K-Punkt
23.8%
Anzahl Nationen
13
Anzahl Nationen in den Top 10
5
Beste Nation in den Top 30
6
Deutschland
Für Takanashi, Sara ist es der erste Sieg seit
28.07.18
Hinterzarten
Für Japan ist es der erste Sieg seit
28.07.18
Takanashi, Sara (JPN) Hinterzarten