Sara Takanashi dominiert Saisonauftakt

Erstellt am: 28.07.2018 15:07 / sk

Sara Takanashi hat den ersten Wettkampf der Damen des FIS Grand Prix 2018 in Hinterzarten am Samstag Nachmittag ganz klar für sich entschieden. 


Die 21-jährige Japanerin, die am Vortag bereits die Qualifikation gewonnen hatte, zeigte mit 105 m und 103 m in beiden Durchgängen die besten Sprünge und gewann so souverän mit 254.4 Punkten. Für sie war es bereits der 20. Sieg in einem Grand Prix Wettkampf, allerdings der erste Einzelsieg in Hinterzarten. "Ich hatte heute Glück und konnte wieder zwei gute Sprünge zeigen. Die Schanze in Hinterzarten liegt mir und ich springe hier sehr gerne", sagte die Siegerin.

 

Yuki Ito sprang im ersten Durchgang auf die Tagesbestweite von 105.5 m, hatte dabei aber deutlich bessere Windbedingungen als Takanashi. Im Finale kam die 24-jährige dann auf 99.5 m und sicherte mit 234.8 Punkten und Rang zwei den Doppelsieg für Japan. "Den weitesten Sprung des Tages zu machen und gemeinsam mit Sara auf dem Podest zu stehen macht diesen Tag zu etwas Besonderem. Ich hatte besonders beim ersten Sprung Glück mit dem Wind, aber meine Sprünge waren auch gut. Es kommt mir entgegen, dass meine Trainingsbasis jetzt in Bischofshofen ist, so habe ich nach den Wettkämpfen immer so etwas wie das Gefühl nach Hause zu kommen. Jetzt freue ich mich auf das Wochenende in Courchevel", sagte Yuki Ito.

 

Der dritte Platz ging an die Deutsche Ramona Straub, die mit 93 m und 95.5 m und 214.7 Punkten zum ersten Mal in ihrer Karriere in einem Grand Prix-Springen auf dem Podest stand. "Das ist das Beste, was passieren konnte. Ich bin glücklich, hier vor meiner Familie und meinen Freunden auf dem Podium zu stehen. Es war heute sehr schwierig mit dem Wind, ich hätte nicht mit dem Podium gerechnet", so Ramona Straub im Anschluss.

Ihre Teamkollegin Katharina Althaus landete zwei Punkte dahinter auf Rang vier. Das starke Mannschaftsergebnis der Gastgeberinnen komplettierten Juliane Seyfarth als Achte und Pauline Hessler als 12. 

 

Chiara Hölzl und Jacqueline Seifriedsberger holten die Plätze fünf und sieben für Österreich, die beste Slowenin des heutigen Tages war Ema Klinec auf Rang sechs. Yuka Seto war als Neunte die dritte Japanerin in den Top 10. Zehnte wurde Ursa Bogataj aus Slowenien, die als Dritte hinter Takanashi und Ito zur Hälfte des Wettkampfes noch auf Podestkurs lag. 

 

Der nächste Wettkampf der Damen im FIS Grand Prix 2018 findet am 10. August in Courchevel (FRA) statt.

 

Komplettes Ergebnis

Statistiken

Weitester Sprung
105.5m
Ito, Yuki (JPN)
Kürzester Sprung
63.0m
Shishkina, Veronika (KAZ)
Durchschnittliche Weite
84.0m
Sprünge über K-Punkt
14.3%
Anzahl Nationen
11
Anzahl Nationen in den Top 10
4
Beste Nation in den Top 30
5
Deutschland
Slowenien
Russland
Für Takanashi, Sara ist es der erste Sieg seit
25.03.18
Oberstdorf
Für Japan ist es der erste Sieg seit
25.03.18
Takanashi, Sara (JPN) Oberstdorf