Glasder und Englund gewinnen erste US Meistertitel

Erstellt am: 12.10.2015 10:24 / sk

Michael Glasder und Nita Englund feierten am Sonntag auf der Normalschanze in Lake Placid ihre ersten US Amerikanischen Meistertitel.


Mit 98 m und 100 m zeigte Michael Glasder in beiden Durchgängen auf der Olympiaschanze von 1980 die besten Sprünge und sicherte sich so mit 265.0 Punkten einen klaren Sieg.

 

"Das war mein erster nationaler Titel und mein erster Podestplatz bei Meisterschaften. Ich war oft nahe dran und deshalb freue ich mich sehr über den Sieg heute. In den letzten Wochen habe ich große Fortschritte gemacht und das gibt mir viel Selbstvertrauen für die Wintersaison. Bereits beim Absprung wusste ich, dass ich weit springen muss, weil Kevin Bickner einen tollen Sprung hatte. Ich habe versucht jeden Meter raus zu holen und es hat funktioniert", so der 26-jährige aus Cary, IL.

 

Kevin Bickner, der am Samstag den Wettkampf des traditionellen Flaming Leaves Festivals vor Glasder und Christian Friberg für sich entscheiden konnte, wurde mit 88 m und 95 m und 235.0 Punkten diesmal Zweiter und war damit ebenfalls zufrieden. "Mein erster Sprung war nicht so gut wie ich gehofft habe, aber ich habe mich im zweiten Durchgang zurückgekämpft und bin gut gesprungen. Mike hatte zwei solide Sprünge und er verdient den Meistertitel. Aber auch für mich war es mit den Plätzen eins und zwei kein schlechtes Wochenende."

 

Der dritte Platz ging an Nick Mattoon mit seinen Sprüngen auf 80 m und 93 m und 211.0 Punkten.

 

Bei den Damen war Nita Englund nicht zu schlagen. Sie gewann mit 86 m und 95 m und 227.0 Punkten klar vor Abby Hughes (76 m / 78 m; 168.5 Punkte) und Nina Lussi (70.5 m / 74.5 m; 148.5 Punkte).

"Es ist mein erster Titel - das bedeutet mir sehr viel! Es ist ein Indikator für den Winter und es zeigt den Fortschritt, den ich im letzten Jahr gemacht habe. Ich bin gerade aus Slowenien wieder hierher gereist und es war schön zum ersten Mal seit langer Zeit wieder in den USA zu sein", sagte Englund.

 

News: Meistertitel an Will Rhoads und Nina Lussi  

 

Rhoads und Alexander fehlen verletzungsbedingt

Will Rhoads, der im August die Meisterschaften von der Großschanze gewinnen konnte, war auf Grund einer Verletzung, die er sich Mitte September zugezogen hatte, nicht am Start. Auch Nick Alexander fehlte wegen der schweren Knieverletzung von seinem Sturz bei der WM in Falun. Der 27-jährige hat vor wenigen Tagen seine ersten Sprünge gemacht und will, genau wie Rhoads, rechtzeitig zum Start der Wintersaison wieder dabei sein.

  

Ergebnis Flaming Leaves Festival

Ergebnis US Meisterschaften

Neueste Nachrichten