COC-M: Erster Sieg für Marco Grigoli

Erstellt am: 26.02.2012 14:07 / sk


Nachdem bereits der erste Continentalcup-Wettkampf in Wisla (POL) am Samstag wegen des starken Windes nach nur einem Durchgang entschieden wurde, konnte auch am Sonntag auf Grund der schwierigen Bedingungen nur ein Durchgang ausgetragen werden.

 

Der Sieg ging an den Schweizer Marco Grigoli, der mit 133 m und 138.9 Punkten seinen ersten Sieg im COC feiern konnte. "Ich hatte einen super Sprung, der erste Durchgang war großartig für mich. Dann habe ich die Windbedingungen beobachtet und es wurde sehr schwierig. Als ich gehört habe, dass der zweite Durchgang abgebrochen wird war ich sehr glücklich", so der 20-jährige.

 

Die Ergebnisse von Marco Grigoli »

 

Andreas Stjernen aus Norwegen sprang ebenfalls auf 133 m und wurde einen Punkt hinter dem Sieger zweiter. "Heute bin ich viel zufriedener mit meinem Ergebnis als gestern. Die Bedingungen waren im ersten Durchgang etwas besser, deshalb war es einfacher zu springen. Ich hoffe, dass ich jetzt wieder im Weltcup starten kann."

 

Sein Teamkollege Kenneth Gangnes sicherte sich mit einem Sprung auf 130 m und 134,5 m Punkten den dritten Rang. "Ich bin heute gut gesprungen, schade dass die Bedingungen so schwierig waren. Der Wind war zu stark und hat auch sehr gewechselt, deshalb war es die fairste Entscheidung abzubrechen."

 

Manuel Fettner, der Sieger vom Samstag, verpasste diesmal das Podest um nur 0,1 Punkte und wurde Vierter, gefolgt on Jiri Mazoch aus Tschechien. Der 22-jährige erreichte damit das bisher beste Ergebnis seiner Karriere.

 

Manuel Fettner siegt nach einem Durchgang »

 

Ole Marius Ingvaldsen wurde Sechster und komplettierte damit ein wieder einmal starkes Ergebnis der norwegischen Mannschaft. 

 

Ziga Mandl wurde als bester Slowenen Siebter, Platz acht teilten sich der Russe Ilmir Hazetdinov und Ossi Pekka Valta aus Finnland.

 

Marcin Bachleda erzielte als Zehnter die beste Platzierung für die Gastgeber an diesem Wochenende.

 

Andreas Stjernen konnte mit dem zweiten Platz seine Führung in der Gesamtwertung weiter ausbauen. Er liegt mit 1017 Punkten klar vor Michael Hayböck (834 Punkte) und Kenneth Gangnes (774 Punkte).

 

Komplettes Ergebnis Wisla »

Komplettes Ergebnis als pdf-Datei

Neueste Nachrichten