Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und Social Media einzubinden. Privacy Policy

Berkutschi Premium Partners

Nika Kriznar dominiert in Wisla

Erstellt am: 24.07.2022 20:54 / hn

Die slowenischen Skispringerinnen dominieren weiterhin das Geschehen auf den Schanzen. Nach Ursa Bogataj am Samstag, war es heute Nika Kriznar die den zweiten Sieg im zweiten Grand Prix des Sommers für Slowenien einfahren konnte. Ursa Bogataj sorgte heute als zweite für einen slowenischen Doppelsieg, die Französin Josephine Pagnier freute sich über Platz drei.

Auf der anspruchsvollen HS 134 Meter Schanze von Wisla sicherte sich Kriznar mit 138,6 Punkten (129,5 und 121 Meter) einen ungefährdeten Sieg mit 16,4 Punkten Vorsprung: "Ich bin wirklich zufrieden, meine Sprünge waren heute besser als gestern. Es ist besonders toll, mit Ursa auf dem Podium zu stehen. Ich hoffe, dass unser Team beim nächsten Grand Prix auch so gut springen wird, heute fahren wir jedenfalls mit einem Lächeln im Gesicht nach Hause“ erklärte die Tagessiegerin.
Ursa Bogataj, Doppel-Olympiasiegerin von Peking, freute sich über Platz zwei und die Führung in der Grand Prix Gesamtwertung (180 Punkte). „Ich bin mit meiner heutigen Leistung zufrieden, ich weiß, dass ich momentan nicht ganz stabil bin  aber mir gelingen trotzdem Sprünge mit denen ich aufs Podium springen kann“ so Bogataj.
Nika Kriznar

 

Die Französin Josephine Pagnier durfte sich über Platz drei und damit das beste Ergebnis ihrer Karriere freuen: „Eigentlich waren das normale Sprünge an diesem Wochenende, nichts besonderes. Beide Finalsprünge am Samstag und am Sonntag waren nicht wirklich gut. Aber natürlich bin ich glücklich, dass mir das beste Ergebnis meiner Karriere gelungen ist. Ich werde versuchen mich im Lauf des Sommers weiter zu steigern um dann im Winter richtig gut in Form zu sein“ so die 20-jährige.

 

Selina Freitag und Katharina Althaus sorgten auf den Plätzen 4 und 6 für ein gutes Ergebnis des deutschen Teams. Marita Kramer belegte Platz 5, ihre Österreichische Teamkollegin Chiara Kreutzer wurde 7..
Stark präsentierte sich auch die erst 16-jährige Slowenin Taja Bodlaj auf Platz 8, Ringo Miyajima wurde auf Platz 9 beste Japanerin.

 

In der Grand Prix Gesamtwertung führt Ursa Bogataj (180 Punkte) vor Nika Kriznar (160) und Marita Kramer (125).
Für die Skispringerinnen geht der Grand Prix in zwei Wochen in Courchevel (FRA) weiter.

Gesamtergebnis Skispringen Grand Prix Wisla Frauen 24.7.2022



Ursa Bogataj

 

Statistiken

Weitester Sprung
129.5m
Kriznar, Nika (SLO)
Kürzester Sprung
66.0m
Mitu Cosca, Alessia (ROU)
Durchschnittliche Weite
101.3m
Sprünge über K-Punkt
14.8%
Anzahl Nationen
13
Anzahl Nationen in den Top 10
5
Beste Nation in den Top 30
5
Österreich
Japan
Für Kriznar, Nika ist es der erste Sieg seit
27.02.22
Hinzenbach
Für Slowenien ist es der erste Sieg seit
23.07.22
Bogataj, Ursa (SLO) Wisla