Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und Social Media einzubinden. Privacy Policy

Großes Damenfinale in Klingenthal

Erstellt am: 02.10.2021 14:00 / sk

Die besten Skispringerinnen der Welt haben am Samstag in Klingenthal (GER) mit einem hochklassigen Wettkampf den Damen Grand Prix 2021 beendet. Strahlende Siegerin des Wettkampfes in Klingenthal war die Österreicherin Marita Kramer, die sich in der Tageswertung deutlich vor der Slowenin Ursa Bogataj und Sara Takanashi aus Japan durchsetzen konnte.

Mit einem überragenden zweiten Sprung auf Rekordweite von 141,5 Metern, sorgte Kramer für die Entscheidung und gleichzeitig den Höhepunkt des spannenden Wettkampfes in der Vogtland-Arena. „Man merkt direkt nach dem Absprung, wenn man einen großartigen Sprung erwischt, das ist das beste Gefühl überhaupt. Ich möchte im Winter genau da weiter machen, wo ich heute mit dem zweiten Sprung aufgehört habe. Ich denke ich bin auf einem guten Weg,“ erklärte Kramer für die es der erste Sieg in einem Grand Prix war.

Sara Takanashi

 

Grand Prix Gesamtsiegerin und Tageszweite Ursa Bogataj erklärte nach ihrem Grand Prix Gesamtsieg: „ich bin absolut glücklich über diesen Erfolg, damit hatte ich überhaupt nicht gerechnet. Ich bin nach einer Verletzung in den Grand Prix gestartet und ein Gesamtsieg war etwas Unerreichbares zu Beginn des Sommers. Ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn mir auch im Winter gewinnen könnte aber ich weiß, dass es viele Athletinnen mit diesem Ziel gibt."

Stärkstes Team war, wie bereits so oft im Lauf des Sommers, die Mannschaft aus Slowenien. Neben der zweitplatzierten Ursa Bogataj erreichten Nika Kriznar (4.), Jerneja Brecl (7.) und Spela Rogelj (10.) für Slowenien die Top-10. Die Sloweninnen sind bei den Damen das Team, das es im kommenden Winter zu schlagen gilt.

 

Beste Athletin des Deutschen Ski Verbandes war Katharina Althaus auf Platz 5, Selina Freitag wurde bei ihrem Heimspiel starke 12.. Beste Norwegerin war auf Platz 9 Silje Opseth. Man darf auf die Rückkehr von Weltmeisterin und Olympiasiegerin Maren Lundby gespannt sein, die zu Beginn der Weltcupsaison wieder in das Wettkampfgeschehen eingreifen wird. Im Sommer 2021 hatte Lundby auf Wettkämpfe verzichtet.

 

Mit insgesamt 600 Punkten gelang Ursa Bogataj der überlgene Gesamtsieg im Grand Prix 2021 und damit gleichzeitig der bisher größte Erfolg ihrer Karriere. Im Gesamt-Weltcup steht bisher Platz 9 aus der Saison 2017/2018 als bestes Ergebnis in der Statistik der 26-jährigen Bogataj.

Sara Takanashi belegte Platz 2 im Grand Prix mit 320 Punkten, Marita Kramer kletterte mit ihrem Tagessieg noch auf Platz drei (272 Punkte) der Grand Prix Gesamtwertung.

 

Für die Damen beginnt der Weltcup eine Woche nach den Herren (26. und 27.11.) in Nizhny Tagil (RUS).

 

 

Komplettes Ergebnis

Gesamtwertung FIS Grand Prix 2021

 

Siehe auch

Statistiken

Weitester Sprung
141.5m
Kramer, Marita (AUT)
Kürzester Sprung
89.5m
Eilers, Natalie (CAN)
Durchschnittliche Weite
113.0m
Sprünge über K-Punkt
18.8%
Anzahl Nationen
14
Anzahl Nationen in den Top 10
5
Beste Nation in den Top 30
4
Österreich
Deutschland
Slowenien
Russland
Für Kramer, Marita ist es der erste Sieg seit
28.03.21
Chaikovsky
Für Österreich ist es der erste Sieg seit
07.08.21
Kraft, Stefan (AUT) Courchevel