Planica - Bloudkova Velikanka

Standort:
Planica
Name:
Bloudkova Velikanka
Hill-size:
138.0
K-Punkt:
125.0
Weltcup Schanzenrekord:

142.0m

Prevc, Peter am 23.03.2014

Höhe Schanzentisch:
3.1m
Neigung Schanzentisch:
11.0°
Neigungswinkel Aufsprunghang:
33.55°
Baujahr:
2012
Fassungsvermögen Zuschauer:
Schanzenzertifikat:
Winter Zertifikat gültig bis : 18.11.2022
Download »
Sommer Zertifikat gültig bis : 18.11.2022
Download »
Kontakt:

ŠD Planica
Rateče 167a
4283 Rateče - Planica

Tel.: +386 (0) 588-70-60
Fax: +386 (0) 588-70-66
info@planica.info
www.planica.info







Die Schanzen gehören allesamt zur Velikanka, also dem Komplex der Skiflugschanze. Die vom berühmten Schanzenarchitekten Stanko Bloudek entworfene frühere Flugschanze „Bloudkova Velikanka“, auf der Sepp Bradl am 15.03.1936 als erster Skispringer über 100 m sprang und bis vor wenigen Jahren noch Weltcups stattfanden, ist mittlerweile eingefallen und es fehlt das Geld zum Wiederaufbau.

1931 begann Bloudek zusammen mit anderen Skisprung-Enthusiasten an den Plänen der Velikanka- Schanzenanlage in Planica zu schmieden. Im Februar 1934 konnte dann die neue 60-Meter-Schanze eingeweiht werden. Vom 23. bis 26. März fand dann die Einweihung der Flugschanze statt und an seinem 23. Geburtstag sprang Birger Ruud mit 94 Metern Weltrekord. Das Springen 1936 ging dann in die Skisprungannalen ein, als „Bubi“ Bradl in Abwesenheit der Norwegischen Spitzenspringer, die gleichzeitig versuchten in ihrer Heimat einen neuen Weltrekord aufzustellen, den ersten Sprung über 100 Meter stand.

Noch während des zweiten Weltkriegs gelang es dem deutschen Rudi Gehring dann den Weltrekord in Planica bis auf 118 Meter zu steigern. Nach dem Krieg war die Schanze stark renovierungsbedürftig und wurde Bloudek wieder hergerichtet, jedoch konnte nur noch 1948 ein neuer Weltrekord gesprungen werden und danach fiel die Velikanka hinter die neuen Flugschanzen am Kulm und in Oberstdorf zurück. 1954 entstanden dann erste Pläne zum Bau einer neuen Riesenschanze und ab 1969 wurde dann auf der Letalnica geflogen.

Im Juli 2011 begannen die Bauarbeiten für das Planica Nordic Center, im Herbst 2012 wurde zum ersten Mal auf den neuen Schanzen gesprungen.

Das Weltcupfinale der Saison 2013/14 wurde auf der Großschanze in Planica ausgetragen.

Anreise

Leistungsbarometer

Name Nation Podestplätze Min Max Starts
1 Ulaga, Primoz
2
0
1
7 1 8
2 Weissflog, Jens
2
0
1
34 1 8
3 Felder, Andreas
1
1
1
14 1 6
4 Freund, Severin
1
1
0
2 1 2
5 Nikkola, Ari-Pekka
1
1
0
18 1 7
6 Neuper, Hubert
1
1
0
8 1 3
7 Prevc, Peter
1
0
1
3 1 2
8 Bredesen, Espen
1
0
1
32 1 3
9 Kasai, Noriaki
1
0
0
68 1 9
10 Cecon, Roberto
1
0
0
25 1 9
11 Puikkonen, Jari
1
0
0
1 1 1
12 Vettori, Ernst
1
0
0
45 1 8
13 Funaki, Kazuyoshi
1
0
0
48 1 3
14 Bremseth, Ole
1
0
0
9 1 2
15 Laitinen, Mika
1
0
0
46 1 3
16 Takanashi, Sara
1
0
0
1 1 1
17 Jensen Holmen, Dag
1
0
0
11 1 2
18 Ploc, Pavel
1
0
0
15 1 5
19 Goldberger, Andreas
0
2
0
48 2 5
20 Bulau, Horst
0
2
0
14 2 3

Podestplätze

27.01.2019 : COC
26.01.2019 : COC
04.02.2018 : COC
03.02.2018 : COC
19.02.2017 : COC
18.02.2017 : COC
07.02.2016 : COC
06.02.2016 : COC
25.01.2015 : COC
24.01.2015 : COC
23.03.2014 : WC
22.03.2014 : WC
22.03.2014 : WC
21.03.2014 : WC
03.02.2013 : COC
02.02.2013 : COC
22.03.1998 : WC
21.03.1998 : WC
10.12.1995 : WC
09.12.1995 : WC