We use cookies to give you the best possible user experience and to integrate social media. Personvern

Berkutschi Premium Partners

Ruhpolding - Große Zirnbergschanze

Sted:
Ruhpolding
Navn:
Große Zirnbergschanze
Bakkestørrelse:
128.0
K-punkt:
115.0
Verdenscups bakkerekord:

133.0m - Ackermann, Ronny på 01.01.2005

Høyde på takeoff:
2.9m
Neigung Schanzentisch:
10.5°
Gradient på landingsområde:
34.8°
Byggeår:
1999
Publikumskapasitet:
Sertifikat:
Kontakt:

Ski-Club Ruhpolding e.V.
Hochfellnstraße 5
83324 Ruhpolding

Tel.: +49 (0) 8663 - 419978-0
Fax: +49 (0) 8663 - 419978-28
e.schweiger@chiemgau-arena.de

www.ski-club-ruhpolding.de





Bereits ab den 20er Jahren gab es in Ruhpolding im Chiemgau mehrere Sprungschanzen. Im Dezember 1961 wurde dann mit dem Bau der neuen 90-Meter-Großschanze am Zirmberg begonnen und bereits im Februar 1962 konnte sie eröffnet werden. Den ersten Rekord auf der Naturschanze sprang Helmut Wegscheider mit 82 m.

1963 wurden dann die Deutsche Meister­schaften veranstaltet und Wegscheider sprang mit 101 m erneut Schan­zen­rekord. Mit der Chiemgau-Meisterschaft am 20./21.01.1968 wurde dann die neue 70-Meter-Normalschanze eröffnet, wobei der Russische Gastspringer Vecheslav Drjagan mit 79,5 m Schanzenrekord sprang. 1980 wurden die beiden Zirmbergschanzen dann neuprofiliert und ein Jahr später die Jugendschanzen K65 und K40 erbaut.

1982 folgte der Kampf­rich­ter­turm und 1986 die 20-Meter-Schanze. Der letzte große Umbau fand dann 1999 statt, die großen Schanzen wurden auf HS 128 (K115) und HS 100 (K90) vergrößert. 2004 wurde wurde außerdem ein Schanzenlift erbaut. Der einzige Weltcup auf der großen Zirmbergschanze fand am 13.12.1992 statt, es siegte der Schweizer Stefan Zünd.

Hvordan kommer man frem?

Barometer