Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und Social Media einzubinden. Privacy Policy

COC-M: Doppelsieg für Japan in Vikersund

Erstellt am: 07.12.2019 15:30 / sk

Mit einem Doppelsieg für das Team aus Japan hat am Samstag Nachmittag die Continentalcup-Saison 2019/20 in Vikersund (NOR) begonnen. 


Der erste Sieg in diesem Winter ging an Taku Takeuchi. Der 32-jährige Routinier zeigte auf der HS 117 Schanze zwei konstante Sprünge auf 110.5 m und 111.5 m und war in beiden Durchgängen der Beste. Mit 281.1 Punkten durfte er sich damit über seinen dritten Sieg im COC freuen, die ersten beiden feierte er in diesem September in Stams.

 

Takeuchi's Landsmann Keiichi Sato sprang im ersten Durchgang auf 114 m, lag damit auf Grund der guten Windbedingungen aber nur auf Platz neun. Ein weiterer starker Sprung auf 112.5 m und 271.5 Punkte bedeuten für den 22-jährigen am Ende Rang zwei.

 

Der Österreicher Clemens Aigner sprang 114.5 m und 115 m und erreichte mit insgesamt 268.6 Punkten den dritten Rang. Für ein ganz starkes Mannschaftsergebnis der Österreicher beim Saisonauftakt sorgten neben ihm auch Clemens Leitner, nach Durchgang 1 noch Zweiter hinter Takeuchi, Manuel Fettner auf den Rängen sechs und sieben sowie Thomas Hofer als Neunter.

 

Mit Sondre Ringen auf Platz vier und Andreas Granerud Buskum auf Platz acht waren auch die Gastgeber mit zwei Springern im Spitzenfeld vertreten. Bester Slowene des heutigen Tages war Cene Prevc auf Rang fünf. Die Top 10 komplettierte der Finne Niko Kytösaho.

 

Der zweite Wettkampf in Vikersund beginnt am Sonntag um 11:00 Uhr.

 

Komplettes Ergebnis

Statistiken

Weitester Sprung
120.0m
Buskum, Andreas Granerud (NOR)
Kürzester Sprung
85.5m
Hu, Jingtao (CHN)
Durchschnittliche Weite
103.7m
Sprünge über K-Punkt
56.9%
Anzahl Nationen
17
Anzahl Nationen in den Top 10
5
Beste Nation in den Top 30
8
Norwegen
Für Takeuchi, Taku ist es der erste COC Sieg seit
22.09.19
Stams
Für Japan ist es der erste COC Sieg seit
22.09.19
Takeuchi, Taku (JPN) Stams