Zahlen & Fakten zum Weltcup Skispringen in Lillehammer

Erstellt am: 12.03.2018 12:12 / sk


 

Daniel Andre Tande hofft auf nächsten Heimsieg

Skiflug-Weltmeister Daniel Andre Tande feierte am Sonntag am Holmenkollen in Oslo seinen fünften Weltcupsieg und will an diesen Erfolg nun auch in Lillehammer anknüpfen. Der letzte Norweger der in Lillehammer gewinnen konnte war Kenneth Gangnes im Dezember 2015.

 

Insgesamt stand Daniel Andre Tande in Team- und Einzelwettkämpfen in Weltcup bereits 13 Mal ganz oben auf dem Podest. Nur vier norwegische Springer waren da noch erfolgreicher: Roar Ljoekelsoey (17 Siege), Anders Bardal (16), Anders Jacobsen (16) und Björn Einar Romoeren (15).

 

Stoch kommt als RAW AIR-Führender nach Lillehammer

Kamil Stoch, am Holmenkollen Sechster, gewann bereits sechs Weltcups in dieser Saison, insgesamt steht der Pole nun bei 27 Siegen im Einzel. Damit fehlt ihm nur ein Sieg um mit Martin Schmitt (GER) auf Rang sechs der Allzeit-Rangliste gleichzuziehen.

Auch an Lillehammer hat der dreifache Olympiasieger gute Erinnerungen. Er gewann dort bereits im Dezember 2016, vor Maciej Kot und Markus Eisenbichler.

Nach der ersten von vier Stationen führt Kamil Stoch in der RAW AIR Gesamtwertung vor Robert Johansson und Johann Andre Forfang.

 

Die Österreicher erreichten in Oslo mit den Plätzen zwei (Stefan Kraft) und drei (Michael Hayböck) ihr bisher bestes Ergebnis in dieser Saison. Das Team von Heinz Kuttin muss aber weiter auf einen Sieg warten. Die Saison 2000/01 war die bisher letzte, in der Österreich kein Weltcupsieg gelungen ist. Der letzte österreichische Weltcupsieger war Stefan Kraft Ende März 2017 in Planica.

 

Von den Deutschen schaffte es am Holmenkollen kein Springer auf das Podest, sie sind aber neben den Norwegern als einzige Nation mit drei Athleten (Richard Freitag, Andreas Wellinger und Markus Eisenbichler) in den Top 10 des Gesamtweltcups vertreten. 

Letzter deutscher Sieger in Lillehammer war Severin Freund im Dezember 2013.

 

Neueste Nachrichten