Meistertitel für Will Rhoads und Nita Englund

Erstellt am: 31.07.2017 19:00 / sk

Will Rhoads setzte seine Siegesserie bei US Amerikanischen Meisterschaften fort und sicherte sich am Samstag in Park City seinen bereits dritten Meistertitel von der Großschanze in Folge.


Auf seiner Heimschanze zeigte der 22-jährige 131.5 m und 123.5 m und erhielt dafür 258.0 Punkte. "Es war kein einfacher Wettkampf mit dem Wind und es hat eine Weile gedauert bis der Finaldurchgang vorbei war. Die Ergebnisse waren etwas verrückt. Das passiert in einem Freiluftsport, wenn der Wind stark wechselt. Man muss jederzeit bereit sein", so Will Rhoads auf usskiteam.com.

 

Auch dem erst 18-jährigen Casey Larson gelangen trotz der schwierigen Windbedingungen zwei konstant starke Sprünge auf 125 m und 131.5 m. Mit 253.2 Punkten landete er auf Platz zwei.

Kevin Bickner lag nach dem ersten Durchgang mit 130.5 m noch knapp hinter Will Rhoads, im Finale konnte er mit 118 m dann aber mit dem späteren Sieger nicht mehr mithalten und erreichte mit 243.3 Punkten den dritten Rang.

 

Drittbester Springer in diesem Wettkampf war Josh Maurer aus Kanada mit 117.5 m und 133.5 m und 245.8 Punkte. Sein Teamkollege Mackenzie Boyd-Clowes wurde mit 232.1 Punkten Siebenter.

Die Plätze vier bis sechs in den Amerikanischen Meisterschaften gingen an Michael Glasder (241.9 Punkte), Brian Wallace (232.5 Punkte) und Bryan Fletcher (222.6 Punkte).

 

Bei den Damen konnte Nita Englund mit Sprüngen auf 111.5 m und 123.5 m und 207.5 Punkten ihren zweiten Meistertitel von der Großschanze feiern. Abby Ringquist sprang auf 109.5 m und 115.5 m, damit sicherte sie sich mit 198.5 Punkten Rang zwei. Dritte wurde Nina Lussi mit 109.5 m und 114.5 m und 197.0 Punkte. Beste Athletin in diesem Wettkampf war die Kanadierin Taylor Henrich mit 117 m und 123 m (226.5 Punkte).

 

Komplettes Ergebnis

Neueste Nachrichten