Jan Matura beendet seine Karriere

Erstellt am: 06.05.2017 12:28 / sk

15 Jahre nachdem er im Januar 2002 in Innsbruck sein Debut im Skisprung-Weltcup gegeben hat, hat sich Jan Matura nun dazu entschieden seine lange Karriere zu beenden.


"In den vielen Jahren hatte ich die Chance viele tolle, interessante Menschen, aussergewöhnliche Sportler, Trainer und Fans zu treffen. Ich konnte viele Erfahrungen sammeln, habe dabei Auf und Abs erlebt und vieles über das Lebens gelernt. In einzelnen Wettkämpfen konnte ich auch die großen Namen im Skispringen, wie Schlierenzauer, Malysz, Stoch, Ammann oder Ahonen, schlagen (Sorry Jungs, aber es hat mich immer sehr gefreut)", schreibt der Tscheche auf seiner Facebook-Seite.

 

"Mein großer Dank geht an meine Familie, meine Frau Veronika, meine Kinder, Dukla Liberec, den Skiclub in Lomnice nad Popelkou, das tschechische Team, die Springer, Trainer, Funktionäre und an Alle, die mich in all den Jahren unterstützt haben", so Matura weiter.

 

Die Ergebnisse von Jan Matura

 

Zu seinen größten Erfolgen zählt Jan Matura die beiden Weltcupsiege in Sapporo 2013, den 5. Platz von der Großschanze bei den Nordischen Weltmeisterschaften 2013 in Val di Fiemme sowie den vierten Platz im Teamwettkampf in der Nordischen Kombination bei der WM in Trondheim 1997.

 

Ganz vorbei ist die Karriere des 37-jährigen aber noch nicht. Er will in diesem Sommer unter anderem noch beim Continentalcup in Frenstat und bei den tschechischen Meisterschaften in Liberec an den Start gehen.

Neueste Nachrichten