Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und Social Media einzubinden. Privacy Policy

Berkutschi Premium Partners

Seifriedsberger gewinnt in Willingen

Erstellt am: 03.02.2024 15:27 / hn

Die Österreicherin Jacqueline Seifriedsberger hat am Samstag den ersten von zwei Skisprung-Weltcups in Willingen (GER) gewonnen. Die 33-jährige setzte sich vor der Japanerin Sara Takanashi und Katharina Schmid aus Deutschland durch.

Einen Schönheitspreis gab es für den Frauen-Skisprung Weltcup am Samstag von Willingen definitiv nicht zu gewinnen. Dauerregen und drehender Wind sorgten für extrem schwierige Bedingungen. Jacqueline Seifriedsberger ließ sich aber von den äusseren Bedingungen ebensowenig beeindrucken wie von der schlechter werdenden Anlaufspur: 
"Natülich war das heute ein schwieriger Wettkampf, ganz sicher auch nicht ganz fair für alle. Aber an so einem Tag braucht man einfach auch das nötige Quentchen Glück. Aber ich muss schon sagen, die Veranstalter haben auch einen tollen Job gemacht, dass wir überhaupt einen zweiten Durchgang machen konnten. Man hat die Probleme in der Anlaufspur gespürt, aber es war auf jeden Fall springbar," und weiter:
Das ist richtig cool, ich kann das noch gar nicht so richtig realisieren. Mir ist wirklich ein Stein vom Herzen gefallen, dass ich den zweiten Sprung heute so runter gebracht habe, in Oberstdorf habe ich ja auch schon geführt und dann habe ich im Finale etwas liegen lassen. Heute ist es aufgegangen und das ist richtig lässig," erklärte Jacqueline Seifriedsberger für die es nach 11-jähriger Pause der insgesamt zweite Weltcupsieg der Karriere war.
Den ersten Sieg hatte die Österreicherin 2013 in Sapporo (JPN) gefeiert.

Über den dritten Platz freute sich Katharina Schmid: "ich bin mega-zufrieden, und freue mich total, dass ich hier vor heimischer Kulisse wieder aufs Podest springen konnte. Bei so einer Saison fühlt sich der dritte Platz fast wie ein Sieg an", erklärte Schmid, für der bisherige Winter nicht nach Wunsch verlaufen war. Schmid liegt im Gesamtweltcup als beste DSV Athletin auf Platz 12.

Nicht nach Wunsch verlief der Wettkampftag für einige der Top-Athletinnen: Nika Prevc (Platz 15), Eva Pinkelnig (13.) und Nika Kriznar (9.) haderten mit den Bedingungen und landeten weit hinter den Erwartungen.

Im Gesamtweltcup führt aber weiter Nika Prevc (869 Punkte) vor Yuki Ito (711 Punkte / heute Platz 8) und Eva Pinkelnig.
Der zweite Skisprung-Weltcup der Frauen in Willingen an diesem Wochenende beginnt am Sonntag um 11:15.




Jaqueline Seifriedsberger

 

Galerien

Willingen Freitag Frauen
03.02.2024 11:12

Statistiken

Weitester Sprung
130.5m
Takanashi, Sara (JPN)
Opseth, Silje (NOR)
Kürzester Sprung
70.0m
Kykkaenen, Julia (FIN)
Durchschnittliche Weite
109.7m
Sprünge über K-Punkt
6.3%
Anzahl Nationen
13
Anzahl Nationen in den Top 10
6
Beste Nation in den Top 30
6
Österreich
Für Seifriedsberger, Jacqueline ist es der erste Sieg seit
03.02.13
Sapporo
Für Österreich ist es der erste Sieg seit
27.01.24
Pinkelnig, Eva (AUT) Ljubno