Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und Social Media einzubinden. Privacy Policy

So tippen Skispringer die Fußballweltmeisterschaft

Erstellt am: 18.11.2022 18:31 / ac

Am Sonntag, den 20. November, beginnt die FIFA Fußball-Weltmeisterschaft in Katar 2022. Das war der Grund für die dreiwöchige Pause im Skisprung-Weltcup. Einige Athleten werden sich die Spiele gerne ansehen. Vor allem, wenn ihre Nationalmannschaften teilnehmen. Schauen Sie, was die Prognosen sind.

Einen Monat lang wird sich die Welt des Sports auf die Fußballspiele in Katar konzentrieren. Während dieser Zeit finden nur an drei Wochenenden Skisprung-Weltcups der Herren statt - in Ruka, Titisee-Neustadt und Engelberg, Die Springen in der Schweiz sogar unmittelbar vor dem Finale in Katar.  


Das globale Sportereignis, das im November und Dezember stattfindet, zwang die Skispringer dazu, ihren Zeitplan anzupassen und die Eröffnung in Wisla auf Plastikmatten durchzuführen. Damit wird sowohl im Skispringen als auch im Fußball wird Geschichte geschrieben.

 

FIS-Skisprung-Renndirektor Sandro Pertile konnte vor eineinhalb Jahren stolz sein, als Italien zum Europameister gekrönt wurde. Sensationellerweise haben sich die "Azzurri" nicht für die Weltmeisterschaft qualifiziert und werden auch in Katar nicht dabei sein. 

Dawid Kubacki und Robert Lewandowski

 

"Es ist schwierig zu sagen. Da Italien nicht dabei ist und ich kein Superfan des Fußballs bin, denke ich, dass es wie immer am besten ist, wenn der Beste gewinnt", sagte Pertile auf die Frage nach seinen Prognosen. "Ich hoffe auf eine neue Nation, denn das wird dem Sport helfen, sich zu entwickeln. Wenn man immer den gleichen Sieger hat, wird das Interesse nachlassen. Und das erhoffen wir uns auch für das Skispringen", fügte er hinzu.

 

"Wenn es mir möglich ist, werde ich mir wahrscheinlich einige Spiele ansehen. Ich unterstütze England immer, weil es schon so lange her ist, dass sie die Weltmeisterschaft gewonnen haben."

Daniel Andre Tande

 

Deutschland ist wie immer einer der Top-Anwärter. Und so wird sich Andreas Wellinger wohl vor den Fernseher setzen, um ein paar Wettkämpfe zu verfolgen, wenn es ihm die Zeit erlaubt. "Ich weiß es noch nicht! Wir können in Ruka oder auch später darüber reden", lachte Andi. 
Der Zeitplan ist nicht allzu günstig für ihn, denn Deutschland spielt kurz vor dem Wochenende in Ruka und am zweiten Wettkampftag am Polarkreis. Vielleicht reist er schon wieder nach Hause, wenn es in der Gruppe E gegen Spanien geht. 


Da Deutschland aber gegen Japan antritt, bietet sich die Gelegenheit, mit Ryoyu Kobayashi und anderen japanischen Springern über das Spiel zu sprechen.  
"Welli" hofft auf jeden Fall, dass das deutsche Team die K.o.-Phase erreicht und weit kommt, sogar bis ins Finale. "Ich hoffe Deutschland!", antwortet er unumwunden auf die Frage, wer in Katar den Titel gewinnen wird. 


Daniel Andre Tande ist ein erklärter Fußballfan und Anhänger des FC Liverpool. Norwegen hat es im Gegensatz zu Deutschland nicht zur WM geschafft, obwohl es einen spektakulären Erling Haaland, den Star von Manchester City, in den eigenen Reihen hat.  Der Skiflug-Weltmeister von Oberstdorf 2018 wird seine Helden aber trotzdem beobachten können, denn sieben Spieler der Reds stehen im Kader der Nationalmannschaft in Katar. 

 

"Natürlich sind wir Fußballfans. Vielleicht nicht alle von uns, aber einige haben ihre Lieblingsmannschaften. Als Mitglied der polnischen Nationalmannschaft und als Pole fühle ich mich verpflichtet, die polnische Nationalmannschaft zu unterstützen."

Kamil Stoch

 

"Wenn es mir möglich ist, werde ich mir wahrscheinlich einige Spiele ansehen. Ich unterstütze England immer, weil es schon so lange her ist, dass sie die Weltmeisterschaft gewonnen haben", so Daniel. Aber er hat einen anderen Kandidaten für Gold. "Ich denke Frankreich. Die waren in den letzten Jahren ziemlich stark. Wir werden sehen."

 

Dass sieben Liverpooler Spieler für die Weltmeisterschaft nominiert wurden, ist auch für Kamil Stoch eine gute Nachricht. Der Pole unterstützt ebenfalls die Reds. Aber in den kommenden Tagen wird er seine Nationalmannschaft anfeuern. Polen trifft auf Mexiko, Saudi-Arabien und Argentinien in einem Spiel, das als Duell zwischen Robert Lewandowski und Leo Messi angekündigt wird. 

 

"Natürlich sind wir Fußballfans. Vielleicht nicht alle von uns, aber einige haben ihre Lieblingsmannschaften. Als Mitglied der polnischen Nationalmannschaft und als Pole fühle ich mich verpflichtet, die polnische Nationalmannschaft zu unterstützen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um Fußball oder eine andere Sportart handelt", sagte er.


Der dreifache Olympiasieger kann das zweite Spiel gemeinsam mit seinen Mannschaftskameraden in Ruka verfolgen, da es kurz nach dem Wettbewerb am Samstag angesetzt ist. Wie sieht es mit den übrigen Spielen mit polnischer Beteiligung aus?
"Ich habe keine Ahnung, ob wir sie gemeinsam anschauen werden und ob wir an diesem Tag ein Trainingslager haben werden, aber die meisten von uns werden die Spiele und die Ergebnisse verfolgen", erklärte er. 

 

 
 
 
 
 
Wyświetl ten post na Instagramie
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Post udostępniony przez Kamil Stoch (@kamilstochofficial)


Die polnischen Fans glauben, dass ihre Nationalmannschaft in die K.o.-Phase einziehen kann. Aber das wird nicht so einfach sein. Die Polen gehören nicht zu den Top-Favoriten, wer also ist für Stoch der Favorit? 
"Ehrlich gesagt glaube ich, dass es nicht den einen Favoriten gibt. In diesem Jahr findet die Weltmeisterschaft zu einem Zeitpunkt statt, an dem es schwierig ist, die Form einzelner Spieler vorherzusagen, ganz zu schweigen von den Mannschaften. Es wird interessant!", so der Pole.

 

Es ist gut, während der Weltmeisterschaft einen Fußballfan als Freund zu haben. Der zweifache Sieger von Wisla, Dawid Kubacki, kann sich auf Stochs Tipps und Wissen verlassen, vor allem, wenn sie sich gemeinsam ein Spiel ansehen. 
"Ich bin kein großer Fußballfan, also schaue ich nicht auf den Spielplan, um zu wissen, wann wer spielt. Aber wenn ich Zeit und Lust habe, mir ein Spiel anzusehen, werde ich das tun", erklärte der Führende im Gesamtweltcup.


Und es ist klar, dass die polnischen Fans am Samstag, den 26. November, doppelt feiern können, wenn Kubacki seine Form beibehält und Polen gegen Saudi-Arabien gewinnt.


Es folgen die nächsten Tage für Andreas Wellinger:
23. November (Mittwoch), Deutschland - Japan
27. November (Sonntag), Deutschland - Spanien
1. Dezember (Donnerstag), Deutschland - Costa Rica 

Folgetage für Kamil Stoch und Dawid Kubacki:
22. November (Dienstag), Polen - Mexiko
26. November (Samstag), Polen – Saudi-Arabien
30. November (Mittwoch), Polen – Argentinien

 

Neueste Nachrichten