Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und Social Media einzubinden. Privacy Policy

Berkutschi Premium Partners

Lindvik krönt seine Traumsaison in Vikersund

Erstellt am: 12.03.2022 19:28 / sk

Marius Lindvik ist neuer Skiflug-Weltmeister. Der Norweger segelte nach Halbzeitführung am Freitag auch am zweiten Tag erneut in bestechender Form über den Monsterbakken von Vikersund (NOR) und sicherte sich den Titel des Skiflug-Weltmeisters 2022. Hinter Lindvik platzierte sich der Slowene Timi Zajc auf Platz zwei, Stefan Kraft aus Österreich wurde Dritter.

Lindvik, der bei den Olympischen Spielen in Peking bereits Gold von der Großschanze gewonnen hatte, krönte damit einen perfekten Winter. Lindvik ist der erste Norweger der den Skiflug-Titel in Norwegen gewinnen konnte. Für den 23-jährigen ist es die erste Einzelmedaille bei Weltmeisterschaften, mit seinem Erfolg tritt Lindvik die Nachfolge von Karl Geiger an, der den Titel 2020 in Planica (SLO) gewonnen hatte. „Ich wusste, dass das heute ein harter Wettkampf wird, es ist mir aber gelungen nicht an das Ergebnis zu denken sondern mich nur auf meine Sprünge zu konzentrieren. Das hat funktioniert, beide Sprünge waren gut und ich bin überglücklich“, so Lindvik nach dem Wettkampf.

 

Timi Zajc war mit einem starken Abschlußtag noch in der Lage dein Österreicher Stefan Kraft von Platz zwei zu verdrängen. Mit Sprüngen auf 243,5 und 235,5 Meter demonstrierte Zajc seine Extraklasse im Skifliegen. Zajc erklärte: „Heute war einfach mein Tag. Mir sind zwei tolle Sprünge gelungen und ich habe auch noch eine neue persönliche Bestmarke aufgestellt. Ich bin selber überrascht, dass mir noch der Sprung auf Platz zwei gelungen ist“. Die 243.5 Meter von Zajc waren auf der längste Flug des Tages.

 

Top-Favorit Stefan Kraft belegte Rang drei: „Leider war mein letzter Sprung nicht wirklich gut, ich habe nicht genug riskiert. Irgendwie war ich heute nicht wirklich bereit, so wie am ersten Tag. Jetzt bin ich erstmal etwas enttäuscht, aber eine Medaille nach einer so schwierigen Saison zu gewinnen ist eigentlich auch nicht schlecht,“ gab Stefan Kraft zu Protokoll.

 

Mit Peter Prevc, Anze Lanisek und Domen Prevc belegten die Slowenen neben Platz 2 von Timi Zajc auch noch die Plätze 4, 5 und 6. Auf dem Papier sind die Slowenen also haushoher Favorit für den Teamwettkampf am Sonntag. Die Fliegerqualitäten der Slowenen sind überragend.

Michael Hayböck belegte Platz 7, Titelvertreidiger Karl Geiger wurde 8..

Stefan Kraft

 

Der abschließende Team-Wettkampf der Skiflug-WM in Vikersund beginnt am Sonntag um 16:30 Uhr

 

Komplettes Ergebnis

 

Statistiken

Weitester Sprung
243.5m
Zajc, Timi (SLO)
Kürzester Sprung
0.0m
Johansson, Robert (NOR)
Durchschnittliche Weite
202.4m
Sprünge über K-Punkt
71.7%
Anzahl Nationen
10
Anzahl Nationen in den Top 10
5
Beste Nation in den Top 30
5
Deutschland
Für Lindvik, Marius ist es der erste Sieg seit
05.03.22
Oslo
Für Norwegen ist es der erste Sieg seit
06.03.22
Tande, Daniel Andre (NOR) Oslo