Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und Social Media einzubinden. Privacy Policy

Berkutschi Premium Partners

Tande gewinnt am Holmenkollen, Kraft die RAW AIR

Erstellt am: 06.03.2022 19:01 / sk

Grandioser Abschluss der RAW AIR 2022 am Holmenkollen von Oslo. Daniel Andre Tande, im März vergangenen Jahres beim Saisonabschluss in Planica schwer gestürzter Skispringer aus Norwegen, hat sich nach fast einem Jahr mit einem Sieg beim Skisprung-Weltcup in Oslo eindrucksvoll zurück gemeldet. Tande gewann den Wettkampf am Sonntag vor dem Slowenen Anze Lanisek und Stefan Kraft aus Österreich.

Es war der insgesamt 8. Weltcupsieg den Tande feiern konnte, der letzte Sieg des 28-jährigen datiert vom November 2019 (Ruka). „Das ist ein unglaublicher Moment. Ich glaube das hat niemand erwartet, ich selber auch überhaupt nicht. Meine Sprünge werden immer besser. Im Training sind mir schon einige gute Sprünge gelungen, aber im Wettkampf ist das dann immer eine andere Geschichte. Wir haben uns bei meiner Rückkehr Zeit gelassen, es ist einfacher, wenn man so eine Rückkehr langsam angeht und sich nicht zeitlich unter Druck setzt. Für mich ging und geht es einfach nur darum das Skispringen zu geniessen,“ erklärte Tande.

Anze Lanisek

 

Neben Tande war der Österreicher Stefan Kraft der große Gewinner des zweiten Wettkampfes in Oslo. Kraft erreichte Platz drei in der Tageswertung und sicherte sich damit auch souverän den Erfolg in der RAW AIR Gesamtwertung 2022. Die RAW AIR die in diesem Jahr wegen dem Umbau der Schanze in Trondheim und der am kommenden Wochenende in Vikersund stattfindenden Skiflug-WM auf zwei Stationen verkürzt ist, gewann Kraft mit 1203,3 Punkten vor Karl Geiger (1172,6 Punkte) und Ryoyu Kobayashi (1162,9 Points). Für Kraft war es bereits das zweite Mal nach 2017, dass er die RAW AIR gewann. „Der erste Erfolg vor 5 Jahren war schon sehr besonders, aber natürlich bin ich auch jetzt überglücklich, dass mir der Gesamtsieg gelungen ist. Jetzt freue ich mich sehr auf die Skiflug-WM in Vikersund“, so Kraft.

Stefan Kraft

 

Anze Lanisek freute sich über den insgesamt achten zweiten Platz seiner Karriere: „Ich bin superglücklich mit dem Ergebnis heute. Ich konnte mich entspannen und dadurch sind meine Sprünge auch wieder besser geworden. Jetzt freue ich mich auf Vikersund und hoffe, dass ich dort meine persönliche Bestweite verbessern kann,“ so Lanisek nach dem Wettkampf.

Daniel Andre Tande

 

Markus Eisenbichler erreichte Platz vier, Karl Geiger landete direkt dahinter auf Rang 5. Cene Prevc, Ryouy Kobayashi, Robert Johansson und die punktgleichen Daniel Huber und Halvor Egner Graneerud komplettierten die Top-10.

Tragische Figur des Tages war der Pole Kamil Stoch der nach dem ersten Durchgang noch in Führung gelegen hatte, im Finaldurchgang dann aber nach einem Fehler unglücklich auf Platz 15 zurückfiel.

 

Im Gesamtweltcup führt weiterhin der Japaner Ryoyu Kobayashi (1478 Punkte) vor Karl Geiger (1420 Punkte) und Halvor Egner Granerud (1176).

Am kommenden Wochenende steht die Skiflug-WM auf dem Kalender der Skispringer.

 

Komplettes Ergebnis

RAW AIR Gesamtwertung

Gesamtweltcup

 

Statistiken

Weitester Sprung
135.5m
Eisenbichler, Markus (GER)
Kürzester Sprung
103.5m
Muminov, Sabirzhan (KAZ)
Durchschnittliche Weite
121.0m
Sprünge über K-Punkt
71.2%
Anzahl Nationen
14
Anzahl Nationen in den Top 10
5
Beste Nation in den Top 30
6
Österreich
Für Tande, Daniel Andre ist es der erste Sieg seit
30.11.19
Ruka
Für Norwegen ist es der erste Sieg seit
05.03.22
Lindvik, Marius (NOR) Oslo