Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und Social Media einzubinden. Privacy Policy

Berkutschi Premium Partners

Kramer dominiert Weltcupauftakt in Russland

Erstellt am: 26.11.2021 20:54 / hn

Russland bleibt ein ausgezeichnetes Pflaster für Marita Kramer aus Österreich. Die Siegerin der letzten Blue Bird Tour im März gewann am Freitag Abend den ersten Wettkampf der Saison in Nizhny Tagil (RUS) mit mehr als 40 Punkten Vorsprung auf die Zweitplatzierte Slowenin Ema Klinec. "Ich habe diesen Sommer sehr hart trainiert und mein Ziel für diese Saison ist es, auf genau diesem Niveau von heute zu springen", erklärte die 20-jährige Österreicherin, die mit 104,5 m in ihrem ersten Sprung auch einen neuen Schanzenrekord auf der HS 97 Meter Schanze von Nizhny Tagil aufstellte.

Mit 211,8 Punkten freute sich die Slowenin Ema Klinec nach einer schwierigen Sommersaison über den heutigen zweiten Platz. "Es war das am schwersten zu erreichende Podium für mich, mein zweiter Sprung war zu aggressiv", erklärte Klinec, die im zweiten Durchgang Sechste wurde, während sie im ersten Durchgang Zweite war.
Kramers Teamkollegin Daniela Iraschko-Stolz wurde Dritte und stand zum ersten Mal gemeinsam mit Kramer auf dem Podium. "Als Marita anfing zu springen, sagte sie zu mir, ich könne erst aufhören zu springen, wenn wir gemeinsam auf dem Podest stehen würden", lachte die älteste aktuelle Springerin, die in der vergangenen Woche 38 Jahre alt wurde.

Die slowenischen Teamkolleginnen folgten mit Ursa Bogataj auf Platz 4 und Nika Kriznar, der letztjährigen Weltcupsiegerin, auf Platz 8. Die Deutschen zeigten mit drei Athleten unter den Top 10 eine sehr gute Leistung: Katharina Althaus blieb die beste Springerin im Team (5.), vor Juliane Seyfarth (9.) und Pauline Hessler (10.), für die es ihr bisher bestes Ergebnis im Weltcup ist.

Die Japanerin Sara Takanashi belegte  Platz 6.

Auch die anderen Österreicherinnen zeigten gute Leistungen. Lisa Eder erreichte mit Platz 7., ihre beste Einzelplatzierung im Weltcup und Jacqueline Seifriedsberger wurde nach langer Verletzungspause 10.10.). Eva Pinkelnig und Chiara Kreuzer konnten sich überraschenderweise nicht für den Finaldurchgang qualifizieren.

Der Skisprung-Weltcup wird am Samstag um 16.00 Uhr LOC, 12.00 Uhr MEZ fortgesetzt.


Ganzes Ergebnis >>

 

Galerien

Statistiken

Weitester Sprung
104.5m
Kramer, Marita (AUT)
Kürzester Sprung
63.0m
Ulrichova, Klara (CZE)
Durchschnittliche Weite
79.0m
Sprünge über K-Punkt
12.9%
Anzahl Nationen
14
Anzahl Nationen in den Top 10
4
Beste Nation in den Top 30
6
Deutschland
Für Kramer, Marita ist es der erste Sieg seit
02.10.21
Klingenthal
Für Österreich ist es der erste Sieg seit
02.10.21
Kramer, Marita (AUT) Klingenthal