Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und Social Media einzubinden. Privacy Policy

Berkutschi Premium Partners

Noch kein Skifliegen für die Damen im kommenden Winter

Erstellt am: 18.04.2021 18:45 / hn

Nach den Großschanzen werden die Skispringerinnen auch die Skiflugschanzen erobern, das ist klar, die Frage ist nur: wann? Nach einem Vorschlag des Norwegischen Ski Verbandes hätten die Damen bereits im kommenden Winter auf dem Monsterbakken von Vikersund (NOR), wo Weiten über 250 Meter möglich sind, an den Start gehen sollen. Der Vorschlag der Norweger bekam am Samstag im Skisprung-Subkomittee der FIS aber knapp keine Zustimmung.

Es ist seit 2020 beschlossene Sache, dass die Skispringerinnen Schritt für Schritt an die Skiflugschanzen herangeführt werden, es also in absehbarer Zeit einen Skiflugweltcup für Frauen geben wird. 
Für den Winter 2021/2022 stehen nun als nächster und vermutlich letzter Schritt Wettkämpfe auf der HS 147 Meter Schanze von Willingen auf dem Programm der Frauen.
Weltcup-Kalender Frauen Saison 2021/2022 >>
Die Mühlenkopfschanze von Willingen gilt als kleine Flugschanze, der ideale Einstieg für den Sprung auf die Flugschanzen also.
Die Schanze in Willingen ist die bisher größte Schanze im Weltcupkalender der Damen. Diese Wettkämpfe wollen sich die Experten zunächst anschauen, und dann eine Entscheidung bzgl. der Skiflugwettkämpfe für die kommenden Winter treffen.
Bei dem Meeting des Subkomitees der FIS wurde am Samstag ein Vorschlag des Norwegischen Ski Verbandes eingereicht, der diese Beurteilung beinhaltet, dann aber bereits vier Wochen später die ersten Skifliegen in Vikersund vorsieht, also noch in der Saison 2021/2022.
Nach einer langen und emotionalen Debatte stimmte das Komitee knapp mit 9 - 7 gegen den Vorschlag der Norweger. Besonders die Argumente Sicherheit und Kalenderplanung führten am Ende zum knappen Ergebnis gegen die fliegenden Damen bereits im kommenden Winter.

 

Neueste Nachrichten