Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und Social Media einzubinden. Privacy Policy

Berkutschi Premium Partners

60. Weltcupsieg für Sara Takanashi

Erstellt am: 19.02.2021 14:01 / sk

Nach ihrem zweiten Platz am Donnerstag, konnte Sara Takanashi aus Japan am Freitag den zweiten Wettkampf beim Weltcup der Damen in Rasnov (ROU) für sich entscheiden.

Mit Sprüngen auf 92 m und 99 m und 239.2 Punkten feierte die 24-jährige ihren bereits 60. Weltcupsieg und bestätigt rechtzeitig zum Start der Weltmeisterschaften in Oberstdorf in der kommenden Woche ihre derzeitige top Form.

"Meine Technik wird immer besser und deshalb bin ich heute mit dem Ergebnis und den Sprüngen sehr zufrieden. Das Niveau im Damenskispringen wird immer höher und so wird es auch immer schwieriger auf dem Podest zu stehen", so Sara Takanashi.

 

Rang zwei ging an die Norwegerin Silje Opseth, mit Sprüngen auf 90.5 m und 95 m und 232.9 Punkten. Nach zuletzt drei dritten Plätzen in Folge, ein weiteres tolles Ergebnis für die derzeit beste Norwegerin. "Im ersten Durchgang hatte ich etwas Probleme, mein zweiter Sprung war viel besser. Die Bedingungen waren okay, und es hat Spaß gemacht hier zu springen", sagte Opseth.

 

Nika Kriznar aus Slowenien, die mit ihrem Sieg gestern die Führung im Gesamtweltcup übernommen hatte, erreichte als Dritte (88 m und 92.5 m; 228.6 Punkte) auch heute wieder das Podest und verteidigte damit auch die Gesamtführung mit 611 Punkten, knapp vor Takanashi (606 Punkte) und Opseth (477 Punkte). "Es war heute ziemlich windig, das war nicht einfach für mich. Ich konnte nicht meine besten Sprünge zeigen, umso mehr freue ich mich über das Ergebnis. Ich freue mich auch sehr, dass ich das Gelbe Trikot verteidigen konnte."

 

Rang vier ging an Kriznar's Teamkollegin Ema Klinec, gefolgt von Daniela Iraschko-Stolz aus Österreich und der Norwegerin Maren Lundby. Eva Pinkelnig konnte auch in ihrem zweiten Wettkampf nach der Verletzungspause überzeugen und wiederholte ihren siebenten Platz. 

Julia Clair aus Frankreich (8.), Sophie Sorschag aus Österreich (9.) und die Russin Irina Avvakumova komplettierten die Top 10 im letzten Einzelwettkampf vor den Weltmeisterschaften.

 

Die Österreicherin Marita Kramer, die vor diesem Wochenende im Gesamtweltcup in Führung lag, konnte auf Grund eines positiven Covid-19 Tests nicht starten. Obwohl sie auch mehrmals negativ getestet wurde, erlaubten die rumänischen Behörden die Teilnahme am Wettkampf nicht.

 

Am Samstag um 9:45 Uhr findet in Rasnov noch ein Mixed-Teamspringen statt.

 

Komplettes Ergebnis

 

Statistiken

Weitester Sprung
99.0m
Takanashi, Sara (JPN)
Kürzester Sprung
75.5m
Pagnier, Josephine (FRA)
Kykkaenen, Julia (FIN)
Durchschnittliche Weite
84.0m
Sprünge über K-Punkt
15.7%
Anzahl Nationen
12
Anzahl Nationen in den Top 10
6
Beste Nation in den Top 30
6
Slowenien
Für Takanashi, Sara ist es der erste Sieg seit
07.02.21
Hinzenbach
Für Japan ist es der erste Sieg seit
13.02.21
Kobayashi, Ryoyu (JPN) Zakopane