Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und Social Media einzubinden. Privacy Policy

Die Weltcupsaison 2019/20 ist beendet

Erstellt am: 12.03.2020 16:04 / sk

Auf Grund der immer weiteren Verbreitung des Neuen Coronavirus und der zuletzt verlautbarten Reiseeinschränkungen wurden die letzten Stationen des Skisprungweltcups der Damen und Herren in Norwegen und Russland abgesagt.


Von dieser Entscheidung sind folgende Wettkämpfe betroffen:

FIS Weltcup der Damen und Herren in Trondheim (NOR), 12. März

FIS Weltcup der Herren in Vikersund (NOR), 13. - 15. März

FIS Weltcup der Damen in Nizhny Tagil (RUS), 13. - 15. März

FIS Weltcup der Damen in Chaikovsky (RUS), 18. - 20. März

 

Die Gesundheit der Athleten und aller weiteren Teilnehmer, so wie die der Öffentlichkeit, steht im Vordergrund und hat für alle Beteiligten Priorität.

Die Anweisungen und Beschlüsse der nationalen und regionalen Regierungen und Gesundheitsbhörden sind für jede Empfehlung betreffend öffentlicher Veranstaltungen die Auswirkungen auf FIS Wettkämpfe haben entscheidend.

 

Diese Wettkämpfe waren die letzten der Saison 2019/20 für den Weltcup im Skispringen der Damen und Herren und werden nicht zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Mit dieser Entscheidung stehen Stefan Kraft und Maren Lundby als Gesamtweltcupsieger dieses Winters fest.

"Es war ein überraschendes Ende. Ich war bereit zum Springen heute. Dann ist jeder ins Hotelzimmer gekommen und hat mir gratuliert, das war schon eine aussergewöhnliche Situation. Das wird es wahrscheinlich nie wieder geben. Es war eine mega Saison. Ich war optimistisch, dass ich den Gesamtweltcupsieg heute holen kann und es wäre an der Schanze schon schöner gewesen", so Stefan Kraft in einem ersten Statement.

Neueste Nachrichten