Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und Social Media einzubinden. Privacy Policy

Skispringen Weltcup - Peter Prevc gewinnt in Lillehammer

Erstellt am: 09.03.2020 20:08 / sk

Der Slowene Peter Prevc hat am Montag Abend den Skisprung Weltcup in Lillehammer (NOR) gewonnen. Der Weltcup-Gesamtsieger von 2015/2016 setzte sich knapp vor den beiden Deutschen Markus Eisenbichler und Stephan Leyhe durch.


Seit Sapporo 2017 hatte Peter Prevc keinen Weltcupsieg mehr gefeiert, entsprechend zufrieden zeigte sich der älteste der drei Prevc Brüder nach seinem Sieg. „Natürlich bin ich sehr glücklich und zufrieden über diesen Sieg. Heute haben meine Sprünge gut funktioniert und ich werde schauen, dass ich morgen auf einem ähnlich hohen Niveau springen kann“ erklärte der Sieger. Für Peter Prevc ist es der insgesamt 23 Weltcupsieg, der Erste seit Februar 2017.

 

Grund zur Freude gab es auch im deutschen Team. Markus Eisenbichler und Stephan Leyhe durften sich über die Plätze zwei und drei freuen. “Das war ein ziemlich guter Tag für mich heute. Es ist im Training schon gut gelaufen und der erste Sprung im Wettkampf war dann richtig gut. Der zweite Sprung war leider etwas zu aggressiv für die Bedingungen, ich wollte einfach angreifen. Ich habe alles versucht und bin Zweiter. Für mich ist das insgesamt eine schlechte Saison, also bin ich extrem froh über das Podium heute,“ erklärte Eisenbichler.

 

Stephan Leyhe sagte: “Im ersten Durchgang war ich etwas zu spät beim Absprung, im Zweiten war es dann besser. Mit dem dritten Platz heute bin ich aber insgesamt sehr zufrieden. Natürlich ist es super, dass ich im Gesamtklassement vorne dabei bin, auf die Gesamtwertung der RAW AIR schaue ich aber jetzt nicht“. Leyhe liegt derzeit ale bester Deutscher auf Platz drei der RAW AIR Gesamtwertung.

In der Gesamtwertung der RAW AIR konnte der Norweger Marius Lindvik mit Platz vier im Tagesklassement die Führung vor Stefan Kraft (heute Platz 8) aus Österreich und Stephan Leyhe übernehmen. 

 

Mit Robert Johansson und Robin Pedersen landeten zwei weitere Norweger gemeinsam auf dem fünften Platz und sorgten, nach dem Sieg beim Teamspringen in Oslo am Samstag, für das nächste starke Teamergebnis der Wikinger.

 

Der heutige Wettkampf war der Ersatz für den gestern abgesagten Wettkampf von Oslo. Morgen folgen dann mit der Qualifikation (15:45 Uhr) und dem Wettkampf (17:00 Uhr) in Lillehammer die Sprünge sechs, sieben und acht im Rahmen der RAW AIR.

 

Komplettes Ergebnis

Raw Air Gesamtwertung

Statistiken

Weitester Sprung
138.0m
Eisenbichler, Markus (GER)
Kürzester Sprung
107.5m
Bjoereng, Joacim Oedegaard (NOR)
Durchschnittliche Weite
122.6m
Sprünge über K-Punkt
67.5%
Anzahl Nationen
13
Anzahl Nationen in den Top 10
6
Beste Nation in den Top 30
6
Norwegen
Für Prevc, Peter ist es der erste Sieg seit
11.02.17
Sapporo
Für Slowenien ist es der erste Sieg seit
05.10.19
Lanisek, Anze (SLO) Klingenthal