Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und Social Media einzubinden. Privacy Policy

Vorschau: Kult-Weltcup Willingen

Erstellt am: 20.01.2020 15:11 / hn

Der Skisprung-Weltcup in Titisee-Neustadt war ein voller Erfolg. Zuschauerzahlen wie zu Zeiten von Sven Hannawald und Martin Schmitt, dazu sportliche Spitzenleistungen von Kubacki, Kobayashi und Co. machten das Wochenende zu einem Weltcup-Highlight des laufenden Winters. 


Nach den nun folgenden Stationen in Zakopane (POL) und Sapporo (JPN) <FIS Weltcup Kalender> an den kommenden beiden Wochenenden, steht mit Willingen vom 7.-9. Februar der nächste (und letzte) deutsche Weltcuport in diesem Winter auf dem Kalender.

Und auch für Willingen dürfen sich die Zuschauer bereits auf eine gewaltige Skisprung-Party freuen. Es ist das 25. Mal (1995-2020) dass in Willingen der Weltcup der Skispringer stattfindet, die Wettkämpfe Nr. 49 am 08.02.2020 und Nr. 50 am 09.02.2020 stehen in Willingen an.


25.000,- Euro für den Sieger

Wie bereits in Neustadt wird es auch in Willingen eine Sonderwertung, bestehend aus dem Qualifikationssprung am Freitag und den vier Sprüngen der beiden Wettkämpfe am Samstag und Sonntag geben: Willingen/5.
Und wie in Neustadt wird auch in Willingen der Sieger des Wochenendes ein Preisgeld in Höhe von 25.000,- Euro einstreichen.
In den vergangenen beiden Jahren war übrigens der Sieger der Willingen/5 dann am Ende des Winters auch der Gesamtweltcupsieger: 2018 Kamil Stoch aus Polen, 2019 Ryoyu Kobayashi aus Japan.

Heimvorteil für Stephan Leyhe
Und was wäre das für ein Geschenk, wenn der Willinger Stephan Leyhe seinen ersten Weltcup-Sieg in Willingen feiern würde. Allerdings kam Leyhe, der im Schwarzwald lebt und trainiert, aber ein Willinger ist, in der Vergangenheit noch nicht wirklich gut zurecht auf der Willinger Mühlenkopfschanze.
Das hat aber eigentlich nichts zu bedeuten, denn Leyhe springt in den letzten Wochen so gut und stabil wie noch nie in seiner Karriere, also darf man ihm in diesem Winter durchaus den Spitzenplatz in Willingen zutrauen.

Der Joker: Karl Geiger
Und sollte es für Leyhe dann doch nicht reichen, gibt es aus deutscher Sicht noch einen Joker: Im vergangenen Jahr gewann Karl Geiger den Wettkampf am Samstag in Willingen. Im Gegensatz zu der Schanze in Neustadt, mit der Karl Geiger nicht optimal zurecht kam, liegt dem Mann aus Oberstdorf die Mühlenkopfschanze von Willingen also richtig gut.

 Programm Weltcup-Willingen 2020

Tickets für das Kult-Spektakel bekommen Sie direkt beim Veranstalter.
<Tickets für Willingen kaufen>

Für den Eröffnungsact sorgen am Freitag Abend nach der Qualifikation YouNotUs
<Informationen zum Eröffnungsact>

Neueste Nachrichten