Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und Social Media einzubinden. Privacy Policy

Berkutschi Premium Partners

Oberhof - Hans-Renner-Schanze

Standort:
Oberhof
Name:
Hans-Renner-Schanze
Hill-size:
106.0
K-Punkt:
95.0
Weltcup Schanzenrekord:

100.0m - Deimel, Jens am

Höhe Schanzentisch:
3.4m
Neigung Schanzentisch:
10.0°
Neigungswinkel Aufsprunghang:
36.6°
Baujahr:
1985
Fassungsvermögen Zuschauer:
Schanzenzertifikat:
Winter Zertifikat gültig bis : 30.04.2020
Download »
Kontakt:

WSV Oberhof 05 e.V.
Postfach 1343 (Gräfenrodaer Straße 2)
98558 Oberhof

Tel.: +49 (0) 36842 212 45
Fax: +49 (0) 36842 212 47
wsv-oberhof@t-online.de
www.wsv-oberhof.de

Wintersportförderverein Rennsteig Oberhof
Postfach 1245 Crawinkler Straße 1
98559 Oberhof

Tel.: +49 (0) 36842 522 0
Fax: +49 (0) 36842 522 22
ok-post@weltcup-oberhof.de
www.weltcup-oberhof.de

Thüringer Wintersportzentrum Oberhof
Jägerstraße 10
98559 Oberhof

Tel.: +49 (0) 36842 525 111
Fax: +49 (0) 36842 525 119
mail@twz-oberhof.de
www.twz-oberhof.de





Die Hans-Renner-(Rennsteig)-Schanze war einst die größte Schanze in der ehemaligen DDR. Sie wurde von 1959 bis 1961 errichtet, wobei erwähnenswert ist, dass bei den Erdarbeiten auch Leute aus dem Strafvollzug mitarbeiten mussten.

 

Am 09.01.1961 ging der Zella-Mehliser Alfred Brett­schneider als erster Testspringer über den Bakken. Die ersten offiziellen Rekorde wurden bei der Meisterschaft 1964 aufgestellt. Dieter Neuendorf und Dieter Bokeloh (beide ASK Brotterode) sprangen 111,5 Meter. Die Schanze wurde im Sommer 1979 mit Matten belegt. Der erste Sprung auf Matten fand am 07.08.­1979 durch Holger Greiner-Petter (Neuhaus/Suhl) statt.

 

In den 80er & 90er Jahren wurden in Oberhof einige Weltcup- Springen ausgetragen, 1996, 2006 & 2007 machte der Sommer Grand Prix dort Station. Seit 2003 ist der Rennsteig alljährlich Schauplatz eines Kombinations-Weltcups.

Anreise

Leistungsbarometer