Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und Social Media einzubinden. Privacy Policy

Vierschanzentournee: Ryoyu Kobayashi wieder top!

Erstellt am: 29.12.2019 22:24 / sk

Vorjahressieger Ryoyu Kobayashi hat in überragender Manier das erste Springen der 68. Vierschanzentournee gewonnen. Der 23-jährige setzte sich am Sonntag Abend vor dem Deutschen Karl Geiger und Dawid Kubacki aus Polen durch.


25.500 begeisterte Zuschauer in der. ausverkauften Audi Arena von Oberstdorf erlebten einen furiosen Auftakt der 68. Vierschanzentournee bei perfekten Bedingungen. Der Sieger hieß am Ende im fünften Tourneespringen nacheinander Ryoyu Kobayashi. Der 23-jährige feierte seinen insgesamt 16 Weltcupsieg. „Ich danke allen die mich hier angefeuert haben. Mein zweiter Sprung war gut aber ich muss zugeben, dass ich im Finaldurchgang etwas defensiv war, ich habe nicht besonders viel riskiert,“ resümierte Kobayashi seinen Wettkampf. Kobayashi demonstrierte in beiden Durchgängen seine wieder überragende Form.

 

Mit Platz zwei erreichte Lokalmatador Karl Geiger, der nur wenige Meter von der Oberstdorf Arena entfernt zuhause ist, sein bestes Ergebnis auf seiner Heimschanze. Geiger lieferte einen großartigen Wettkampf ab und freute sich überschwänglich über seinen Erfolg: „Beide Sprünge waren gut. Ich bin extrem glücklich über das Ergebnis heute. Die Atmosphäre ist absolut motivierend, das Gefühl oben am Start ist einzigartig, wenn du über 25.000 Leute hörst und siehst. Das hat heute richtig Spaß gemacht, so gut bin ich hier in Oberstdorf noch nie gesprungen“, so Geiger der sich minutenlang im Auslauf feiern ließ.

 

Der drittplatzierte Dawid Kubacki erklärte: „Ich bin sehr zufrieden mit meinen Sprüngen heute. Ich habe im Vergleich zu gestern ein paar kleine Dinge umgestellt und bin froh, dass es mir quasi über Nacht gelungen ist meine Sprünge zu verbessern. Ich bin glücklich, dass ich bei einem Wettkampf auf so hohem Niveau auf dem Podium gelandet bin."

 

Platz vier belegte der Österreicher Stefan Kraft, der mit 291,2 Punkten nach dem ersten Wettkampf der Tournee einen Rückstand 13,9 Punkten auf Tagessieger Kobayashi hat und weiter zu den Top-Favoriten auf den Gesamtsieg gehört.

Piotr Zyla (POL) und Philipp Aschenwald aus Österreich belegten die Plätze 5 und 6, Yukiya Sato (JPN) wurde 7.

Bemerkenswert der 8. Platz des Norwegers Robert Johansson, der mit starken Rückenschmerzen am Start war. Das deutsche Paket mit Markus Eisenbichler, Pius Paschke und Stephan Leyhe präsentierte sich auf den Plätzen 11, 12 und 13 stark.

 

In der Tournee Gesamtwertung dürften die besten vier des heutigen Tages den Titel unter sich ausmachen. Der fünftplatzierte Pole Piotr Zyla liegt bereits knapp 10 Punkte hinter Stefan Kraft auf Platz vier. Angesichts der enormen Stärke der Top-4 ist das ein schwer aufzuholender Rückstand.

 

Die Tournee geht am Dienstag mit dem Training (11:45 Uhr) und der Qualifikation (14:00 Uhr) in Garmisch-Partenkirchen weiter. Der Wettkampf folgt dann am Mittwoch um 14:00 Uhr.

 

 

Komplettes Ergebnis

Gesamtwertung Vierschanzentournee

Statistiken

Weitester Sprung
139.0m
Lindvik, Marius (NOR)
Kürzester Sprung
106.0m
Bartol, Tilen (SLO)
Durchschnittliche Weite
124.0m
Sprünge über K-Punkt
78.5%
Anzahl Nationen
14
Anzahl Nationen in den Top 10
6
Beste Nation in den Top 30
7
Deutschland
Für Kobayashi, Ryoyu ist es der erste Sieg seit
22.12.19
Engelberg
Für Japan ist es der erste Sieg seit
22.12.19
Kobayashi, Ryoyu (JPN) Engelberg