Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und Social Media einzubinden. Privacy Policy

Bresadola überrascht bei italienischen Meisterschaften

Erstellt am: 19.10.2019 13:51 / sk

Mit einem überraschenden Ergebnis im Wettkampf der Herren endeten die italienischen Meisterschaften der Skispringer und Skispringerinnen in Predazzo.


Der 18-jährige Giovanni Bresadola zeigte auf der HS 104 Normalschanze, auf der die Athleten bei den Olympischen Winterspielen 2026 um die Medaillen kämpfen werden, mit 100 m und 102.5 m in beiden Durchgängen die beste Leistung und durfte sich am Ende mit 257.0 Punkten über den Meistertitel freuen.

 

Auf Rang zwei landete Federico Cecon, der für 99.5 m und 101 m 249.5 Punkte erhielt. Alex Insam, der als Favorit in den Wettkampf gegangen war, musste nach Sprüngen auf 95.5 m und 102 m und 244.0 Punkten mit dem dritten Platz zufrieden sein.

 

Bei den Damen gewann Elena Runggaldier mit 92 m und 95.5 m und 221.5 Punkten. Dahinter folgte Manuela Malsiner mit 92.5 m und 93 m (214.0 Punkte) knapp vor ihrer jüngeren Schwester Lara (91.5 m und 94 m; 213.5 Punkte).

 

Ergebnis Herren

Ergebnis Damen

Neueste Nachrichten