Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und Social Media einzubinden. Privacy Policy

Update: Anders Fannemel erleidet Knieverletzung

Erstellt am: 18.07.2019 17:47 / sk

Der Norweger Anders Fannemel ist am Donnerstag während bei einem Sprung im Rahmen eines Trainingslagers in Wisla gestürzt und hat sich dabei eine Knieverletzung zugezogen.


"Anders hat einen sehr guten Sprung gemacht. Es war sein dritter Sprung in der heutigen Einheit. Bei guten Bedingungen ist er 140 m weit gesprungen und bei der Landung gestürzt. Dabei hat er sich am Knie verletzt", sagte Cheftrainer Alexander Stoeckl.

 

Eine genaue Diagnose liegt bis jetzt noch nicht vor. "Er ist im Krankenhaus um dort untersuchen zu lassen, wie schwer die Verletzung ist. Wir wissen es noch nicht und müssen abwarten. Es ist sehr traurig, dass er sich verletzt hat und wir wünschen im alles Gute", so der Österreicher weiter.

  

Die norwegische Nationalmannschaft befindet sich derzeit zu einem Trainingslager im polnischen Wisla, wo an diesem Wochenende der FIS Grand Pris 2019 mit einem Team- (Samstag) und einem Einzelwettkampf (Sonntag) beginnen wird.

 

Update: Am Freitag Abend gab es leider die schlechte Nachricht, dass Anders Fannemel eine Kreuzband- und Meniskusverletzung erlitten hat. Er muss sich nun einer Operation unterziehen und wird laut erster Prognose neun Monate ausfallen.

 

 

Neueste Nachrichten