Ronan Lamy Chappuis beendet seine Karriere

Erstellt am: 01.10.2018 14:13 / sk

Ronan Lamy Chappuis aus Frankreich hat am Sonntag bekanntgegeben, dass er seine Karriere im Skispringen beendet.


"Das Skispringen hat mir unglaubliche und unvergessliche Emotionen und Momente beschert, aber manchmal sendet der Körper dir Signale, die du hören und respektieren musst. Auch wenn es schwer ist", erklärt der 25-jährige auf Facebook. 

Ronan Lamy Chappuis musste die Saison 2016/17 auf Grund von starken Rückenschmerzen vorzeitig beenden. Bei einer Untersuchung im April 2017 wurde dann ein gutartiger Knochentumor festgellt, der operativ entfernt werden musste. Auch eine Knochentransplantation war notwendig. "Das vergangene Jahr war hart, ich habe viel gelernt. Über mich und darüber, was ich in meinem Leben machen möchte", so der Franzose.

 

Im März diesen Jahres erreichte Ronan Lamy Chappuis bei seinem Comeback den zweiten Platz bei den französischen Meisterschaften, jetzt er sich aber dazu entschieden seine Karriere nicht mehr fortzusetzen. "Diese Entscheidung ist das Ergebnis eines langen Weges, nicht ohne Emotionen, am Ende ist es aber befreiend."

 

Ronan Lamy Chappuis war 2013 das erste Mal im Weltcup am Start und nahm seit dem an insgesamt 51 Einzelwettkämpfen teil. Sein bestes Ergebnis erreichte er mit einem elften Platz in Sapporo 2014.

 

Neueste Nachrichten