Überragende Vorstellung von Maren Lundby

Erstellt am: 04.03.2018 11:33 / sk

Olympiasiegerin Maren Lundby aus Norwegen bleibt die überragende Skispringerin der laufenden Saison. Bei ihrem überlegenen Sieg im zweiten Wettkampf von Rasnov (ROU) zeigte Lundby am Sonntag einmal mehr ihre Extraklasse. Katharina Althaus aus Deutschland belegte Platz zwei, die 17-jährige Nika Kriznar erreichte mit nur 0,1 Punkten Rückstand auf Althaus Platz drei und damit das erste Podiumergebnis ihrer Karriere. Für Lundby bedeutete der Tagessieg auch den vorzeitigen Gewinn des Gesamtweltcups 2017/2018.


Über 20 Punkte Vorsprung hatte Maren Lundby aus ihren beiden Sprüngen auf 100 und 97 Metern (257,8 Punkte) vor der zweitplatzierten Katharina Althaus (94 und 92 Meter / 234,6 Punkte). „Das fühlt sich großartig an wieder ganz oben auf dem Podium zu stehen. Heute sind mir bessere Sprünge gelungen als gestern, deshalb bin ich sehr zufrieden mit dem Wettkampf. Ich hoffe, dass ich auf dem Niveau von heute weiterspringen kann und ich freue mich jetzt ganz besonders darauf am kommenden Wochenende auf dem Holmenkollen in Oslo zu springen“, erklärte die 23-jährige.

 

Für Katharina Althaus bedeutete der zweite Platz ein weiteres Erfolgserlebnis im bisher besten Winter ihrer Karriere: “Meine Sprünge waren heute nicht ganz so gut wie gestern, mein Ziel für den Rest der Saison ist jetzt, den zweiten Platz im Gesamtweltcup zu verteidigen und wir können als Team noch den Nationencup gewinnen. Ich hoffe jetzt noch auf gute Wettkämpfe in Oslo und dann beim Finale in Oberstdorf“, so die 22-jährige vom SC Oberstdorf. Im Nationencup führt das deutsche Team mit 2574 Punkten vor Japan (2416 Punkte) und Slowenien (1709 Punkte).

 

Junioren-Weltmeisterin Nika Kriznar aus Slowenien durfte sich über das erste Weltcup-Podium ihrer Karriere freuen: „Es ist großartig auf dem Podium zu stehen. Meine Sprünge waren heute gut und ich bin wirklich glücklich. Es ist schon eine Weile her, dass eine Springerin aus Slowenien auf dem Podium stand und ich möchte meinen Trainern danken“, freute sich die 17-jährige.

 

Sara Takanashi erreichte Rang 4, die beiden Deutschen Carina Vogt und Juliane Seyfahrt bestätigten mit den Plätzen 5 und 8 ihre guten Ergebnisse vom Vortag. Daniela Iraschko-Stolz und Jacqueline Seifriedsberger erreichten mit den Plätzen 6 und 10 ebenfalls ein starkes Teamergebnis für Österreich.

 

Lundby gewinnt Gesamtweltcup

Im Gesamtweltcup führt Maren Lundby mit 300 Punkten Vorsprung (1120 Punkte) vor Katharina Althaus (820 Punkte). Bei drei noch ausstehenden Wettkämpfen hat Katharina Althaus also noch die theoretische Chance mit Lundby gleichzuziehen. Althaus müsste die restlichen drei Springen gewinnen, Lundby dürfte keinen Punkt mehr machen. Da Lundby aber bereits 8 Saisonsiege auf ihrem Konto hat und Althaus maximal 6 Saisonsiege (bisher drei Siege in dieser Saison) erreichen kann, steht Lundby bereits als Weltcup-Gesamtsiegerin fest.

 

Am kommenden Sonntag springen die Damen in Oslo, das Saisonfinale findet dann am 24. und 25.3. in Oberstdorf statt.

 

Komplettes Ergebnis

Statistiken

Weitester Sprung
100.0m
Lundby, Maren (NOR)
Kürzester Sprung
71.5m
Forsstroem, Susanna (FIN)
Durchschnittliche Weite
84.8m
Sprünge über K-Punkt
22.9%
Anzahl Nationen
11
Anzahl Nationen in den Top 10
6
Beste Nation in den Top 30
5
Deutschland
Für Lundby, Maren ist es der erste Sieg seit
27.01.18
Ljubno
Für Norwegen ist es der erste Sieg seit
04.02.18
Forfang, Johann Andre (NOR) Willingen