Paul Brasme holt französischen Meistertitel

Erstellt am: 23.07.2017 18:52 / sk

Paul Brasme sicherte sich am Samstag überraschend den französischen Meistertitel im Skispringen.


Der 19-jährige vom Club US Ventron zeigte auf der HS 118 Schanze in Chaux-Neuve Sprünge auf 111 m und 109 m und gewann den Titel mit insgesamt 239.4 Punkten.

 

Rang zwei ging an Vincent Descombes Sevoie, der 108 m und 110.5 m weit sprang und dafür 237.7 Punkte erhielt. Der nordische Kombinierer Maxime Laheurte sicherte sich Platz drei mit 101.5 m und 109 m und 221.8 Punkten. Dahinter folgten Jonathan Learoyd (220.9 Punkte), Thomas Roch Dupland (220.4 Punkte) und Laurent Muhlethaler (214.4 Punkte).

 

Bester Springer in diesem Wettkampf war Kilian Peier aus der Schweiz mit 109.5 m und 110.5 m (241.9 Punkte), sein erst 16-jähriger Teamkollege Olan Lacroix konnte sich mit 226.1 Punkten (106 m und 105.5 m) ebenfalls im Vorderfeld platzieren. 

 

Komplettes Ergebnis

Neueste Nachrichten