Tande und Lundby norwegische Skisprung-Meister

Erstellt am: 29.10.2016 18:56 / sk

Die norwegischen Meisterschaften von der Normalschanze fanden am Samstag auf dem Midtstubakken in Oslo statt.


Der Titel bei den Herren ging an Daniel Andre Tande, der mit 109.5 m bereits im ersten Durchgang den mit Abstand weitesten Sprung des Tages zeigen konnte. Mit 101 m im Finale und 266.5 Punkten sicherte er sich dann den Sieg.

 

Der nordische Kombinierer Jarl Magnus Riiber bewies einmal mehr, dass er auch ein ganz starker Skispringer ist. Der 19-jährige landete mit 102 m und 103 m und 260.0 Punkten auf Rang zwei. 

 

Halvor Egner Granerud, nach seinem ersten Sprung auf 106 m nur 0.5 Punkte hinter Tande auf Platz zwei, sprang im Finale auf 95.5 m. Diese Leistung brachte ihm am Ende 253.5 Punkten und den dritten Platz auf dem Podest.

 

Dahinter teilten sich Robert Johansson und Fredrik Bjerkeengen Rang vier, gefolgt von Johann Andre Forfang (6.), Andreas Stjernen (7.) und Tom Hilde (8.). Weltrekordhalter Anders Fannemel komplettierte hinter Joachim Hauer (9.) die Top 10.

 

Im Wettkampf der Damen war die große Favoritin Maren Lundby nicht zu schlagen. Mit 100.5 m und 100 m und 247.5 Punkten gewann sie mehr als deutlich vor Silje Opseth (88.5 m und 84 m; 188.5 Punkte) und Anniken Mork (84 m und 86 m; 179.0 Punkte).

 

Das Mannschaftsspringen am Sonntag gewann Akershus (Tom Hilde, Fredrik Eirinsoenn Villumstad, Marius Lindvik, Halvor Egner Granerud; 933.5 Punkte) vor Oppland (Are Sumstad, Jesper Oedegaard, Fredrik Bjerkeengen, Robert Johansson; 925.5 Punkte) und Oslo (Richard Ween Haukedal, Oscar Westerheim, Joachim Hauer, Jarl Magnus Riiber; 917.0 Punkte).

 

Komplettes Ergebnis Einzel

Komplettes Ergebnis Team

 

Photos: (c) Instagram / Hopplandslaget

Neueste Nachrichten