Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und Social Media einzubinden. Privacy Policy

Berkutschi Premium Partners

RAW AIR - 10 Tage Skispringen am Limit

Erstellt am: 29.09.2016 09:58 / sk

Im Rahmen der FIS Herbstsitzungen der Skispringer in Zürich, hat der Norwegische Skiverband das Konzept zur neuen, an vier Orten stattfindenden Wettkampfserie in Norwegen vorgestellt, der RAW AIR.


Was im offiziellen Kalender der FIS vom 11. - 19.3.2017 zunächst aussieht wie vier aufeinanderfolgende FIS Weltcup Skisprung-Wettkämpfe in einem Land, entpuppt sich nun als ein beeindruckendes Konzept für eine neue Wettkampfserie.


„Nur eine Bitte um das von Beginn an klar zu stellen, RAW AIR wird keine Kopie der Vierschanzentournee. Wir möchten und werden nicht in Konkurrenz zur großartigen Vierschanzentournee treten,“ erklärt Koordinator Arne Abraten im Gespräch mit Berkutschi.com gleich zu Beginn.

 

Rekordpreisgeld

Unter dem Namen RAW AIR werden die vier Wettkampforte Oslo, Lillehammer, Trondheim und Vikersund insgesamt 6 Wettkämpfe (4 Einzel, 2 Team) + 4 Qualifikationen an 10 Tagen austragen und am Ende dem RAW AIR Gesamtsieger einen Scheck in Höhe von 60.000,- Euro überreichen.

Für den zweit- und drittplatzierten gibt es noch 30.000,- bzw 10.000,- Euro, so dass am Ende ein Preisgeld von 100.000,- Euro ausgeschüttet wird, zusätzlich zu den obligatorischen Preisgeldern für die einzelnen Weltcupspringen versteht sich. In Summe kommt im Lauf der 10 Tage also rund eine halbe Million Euro Preisgeld zusammen.

 

Brutales Wettkampfprogramm

Besonderheit an allen vier Orten wird sein, dass das Ergebnis der Qualifikation mit in das Ergebnis der Gesamtwertung einfließt. Es findet also an zehn Tagen hintereinander und ohne Unterbrechung jeweils mindestens ein Wertungssprung pro Tag statt. Deswegen bekommen die vier Qualifikationen den Namen Prologue und deswegen kann, wer auf die Teilnahme an einem Prologue verzichtet, sich den RAW AIR Gesamtsieg praktisch abschminken. RAW AIR, da muss antreten, wer gewinnen will - keine Chance zur Pause.

 

Mit dem Sonderzug durch die Nacht

So hart das Wettkampfprogramm an den zehn Wettkampftagen für die Athleten, so ausgeklügelt ist das Gesamtkonzept der Veranstaltung die das Ganze erst möglich macht. "Unser Plan ist, dass Athleten, Betreuer, Offizielle und Medienvertreter jeweils mit einem Sonderzug zum nächsten Wettkampfort transportiert werden. Auf der letzten und längsten (ca. 500 KM) Etappe zwischen Trondheim und Vikersund (Drammen) werden möglicherweise Schlafwagen eingesetzt. Wir verhandeln mit der Norwegischen Eisenbahn über die Möglichkeiten. Derzeit sieht es diesbezüglich gut aus und ich hoffe, dass wir unseren Plan gemeinsam mit der Bahn umsetzen können. Die Beförderung mit dem Zug wäre logistisch ideal und auch sehr umweltfreundlich" erklärt RAW AIR Koordinator Arne Abraten, der eigens für RAW AIR vom Norwegischen Ski Verband engagiert wurde. "Ausserdem besteht so die Möglichkeit, während den Fahrten entspannt zu kommunizieren, Interviews zu führen oder einfach nur zu entspannen. Das Norwegische Fernsehen NRK plant beispielsweise bereits live Interviews aus dem Zug“, so Abraten weiter.

 

NRK als starker Partner

Mit von der Partie ist das Norwegische Fernsehen NRK. „NRK ist mit voller Überzeugung dabei, wir werden gemeinsam mit den Kollegen vom NRK alle Wettkämpfe und Sprünge in erstklassigen Bildern produzieren und weltweit anbieten, das Interesse ist gewaltig“, freut sich Abraten.

 

Das Programm für das RAW AIR steht und wir werden in unregelmässigen Abständen immer Mal wieder schauen, was es Neues zu berichten gibt von dieser spannenden neuen Serie in Norwegen.

 

Zeitplan Raw Air 2017 

Datum Ort / Wettkampf  Startzeit 
Freitag, 10. März Oslo - Prolog  
Samstag, 11. März Oslo - Teamwettkampf  16:15 Uhr
Sonntag, 12. März Oslo - Einzelwettkampf 14:15 Uhr
Montag, 13. März Lillehammer - Prolog   
Dienstag, 14. März Lillehammer - Einzelwettkampf  17:00 Uhr
Mittwoch, 15. März Trondheim - Prolog   
Donnerstag, 16. März Trondheim - Einzelwettkampf  17:00 Uhr
Freitag, 17. März Vikersund - Prolog   
Samstag, 18. März  Vikersund - Teamwettkampf  16:00 Uhr
Sonntag, 19. März Vikersund - Einzelwettkampf/Finale  14:00 Uhr

Neueste Nachrichten