Mario Innauer beendet seine Karriere

Erstellt am: 29.05.2013 15:35 / sk

Der Österreicher Mario Innauer hat sich entschieden im Alter von nur 23 Jahren seine Skisprungkarriere zu beenden.


Der Sohn der österreichischen Skisprunglegende Toni Innauer hatte nach einem Kreuzbandriss im Winter 2011 auch während der vergangenen Saison mit Verletzungsproblemen zu kämpfen und sich nun auch deshalb entschlossen diesen Schritt zu vollziehen.

 

"Als Sportler bin ich gewohnt intensiv auf meinen Körper zu hören und die richtigen Konsequenzen daraus zu ziehen. Nach reiflichen Überlegungen und im Bewusstsein auch viel gelernt zu haben verlasse ich den Spitzensport“, so Innauer in einer Aussendung des österreichischen Skiverbandes.

 

Der Tiroler hat sich nun abseits des Sports neue Ziele gesteckt. „Jetzt bin ich gerade dabei, am Abendgymnasium die Matura nachzuholen. Deutsch und Englisch sind schon bewältigt, aber ein paar Herausforderungen warten noch auf mich. Zusätzlich versuche ich mich in jenen Bereichen fortzubilden, die mich interessieren. Darum stehe ich auch in der Ausbildung zum Personal Trainer, wo ich viel von meinen Erfahrungen weitergeben kann. Mittelfristig kann ich mir auch ein Studium sehr gut vorstellen."

 

Mario Innauer gab sein Weltcupdebut in Innsbruck im Januar 2007, nur ein paar Wochen später erreichter er mit dem fünften Platz in Titisee-Neustadt sein bestes Ergebns. Bei den Junioren-Weltmeisterschaften 2006 und 2010 gewann er jeweils Gold mit der österreichischen Mannschaft.

 

Neueste Nachrichten