COC-M: Erster Sieg für Andraz Pograjc

Erstellt am: 17.02.2013 15:46 / sk

Nachdem am Samstag beim Continentalcup in Brotterode noch ein Deutscher vor zwei Slowenen gewonnen hatte, holte Andraz Pograjc, am Sonntag den Sieg für die slowenische Mannschaft.


Der 21-jährige, der bereits im ersten Wettkampf von der Inselbergschanze als Vierter vorne dabei war, lag nach dem ersten Durchgang mit 112.5 m noch auf dem dritten Rang und sicherte sich seinen ersten Sieg im COC mit seinem zweiten Sprung auf 112 m (257.1 Punkte).

 

Die Ergebnisse von Andraz Pograjc »

 

"Ich freue mich, hier in Brotterode, bei guten Wetter und grandiosem Publikum gewonnen zu haben. Die guten Bedingungen waren ein Grundstein für meinen Sieg. Der Wind spielte nicht immer mit. Aber ich habe das Optimalste daraus gemacht. Ich danke dem Veranstalter für die sehr gute Organisation. Es ist ein Highlight im COC. Ich freue mich jetzt schon auf das nächste Jahr, um in Brotterode wieder springen zu dürfen und auch wieder gute Sprünge zeigen zu können", so Pograjc.

 

Nach dem ersten Durchgang sorgten Atle Pedersen Roensen und Ole Marius Ingvaldsen noch für eine Doppelführung der Norweger. Am Ende konnte sich aber mit Pograjc nicht ganz mithalten. Roensen (115 m und 108.5 m; 254.3 Punkte) und Ingvaldsen (114 m und 109.5 m; 253.3 Punkte) belegten heute die Plätze zwei und drei.

 

Anze Semenic (4.) und Matic Benedik (8.), die beide am Samstag am Podest standen, komplettierten das erneut starke Ergebnis des Teams aus Slowenien.

 

Danny Queck, der Sieger von gestern, war als Fünfter auch diesmal wieder der beste Deutsche, dicht gefolgt von seinem Teamkollegen David Winkler (6.).

 

News: Heimsieg für Danny Queck »

 

Bester der Österreicher war am Sonntag Andreas Strolz als Siebenter, bester Pole wurde Lukasz Rutkowski. Der 25-jährige aus Zakopane verbesserte sich im zweiten Durchgang noch von Platz 22 auf neun.

 

Mit seinen sehr guten Platzierungen in den letzten Wettkämpfen und dem Sieg heute übernahm Andraz Pograjc nun die Führung im Continentalcup. Mit 583 Punkten liegt er vor seinem Teamkollegen Anze Semenic (566 Punkte) und dem Österreicher Stefan Kraft (525 Punkte).

 

Komplettes Ergebnis als pdf-Datei

Neueste Nachrichten