COC-M: Sieg für Felix Schoft

Erstellt am: 11.01.2013 08:12 / sk

Für die Springer des Continentalcups ging die Reise diese Woche in den Fernen Osten. In Sapporo (JPN) werden an diesem Wochenende gleich drei Wettkämpfe stattfinden. Darunter auch einer von der Normalschanze.


Und dieses Springen von der HS 100 Miyanomori-Schanze am Freitag gewann Felix Schoft aus Deutschland. Der 22-jährige, der auch im letzten Winter beim COC in Sapporo einmal ganz oben stand, feierte mit Sprüngen auf 95 m und 95.5 m (249.5 Punkte) seinen insgesamt dritten Sieg im Continentalcup.
"Super-Ergebnis, ich hatte heute drei gute Sprünge.Morgen und Übermorgen möchte ich hier in Sapporo wieder auf dem Podium stehen", freute sich der Tagessieger.

 

Die Ergebnisse von Felix Schoft »

 

Der zweite Platz ging an Lukas Müller aus Österreich, der mit 94 m in beiden Duchgängen und 242,5 Punkten damit zum ersten Mal in dieser Saison im COC auf dem Podium stand.
"Ehrlich gesagt bin ich von meinem zweiten Platz totel überrascht, weil es im Training gestern überhaupt noch nicht funktioniert hatte," zeigte sich Müller von der eigenen Leistung überrascht.

 

Überraschend auf dem dritten Rang landete der Koreaner Seou Choi mit 236.5 Punkten (91.5 m und 93.5 m). Für den 30-jährigen ist dies das beste Ergebnis seit Januar 2006 (2. Platz in Braunlage).
"Eigentlich bin ich in keiner guten Form, aber natürlich bin ich sehr glücklich mit dem Ergebnis von heute. Wir haben einen neuen Coach aus Deutschland der uns dabei hilft, unsere Technik zu verbessern," so Choi nach dem Wettkampf.

 

Knapp das Podium verpasst hat der Schweizer Gregor Deschwanden als Vierter. Er wurde gefolgt von den beiden besten Slowenen Miran Zupancic (5.) und dem amtierenden Juniorenweltmeister Nejc Dezman (6.). 

 

Bester der gastgebenden Japaner war Routinier Fumihisa Yumoto auf dem siebenten Rang. Christian Heim aus Deutschland und Sho Suzuki aus Japan teilten sich den achten Platz. 

 

Mit Ole Marius Ingavaldsen (10.) erreichte auch noch ein Springer aus Norwegen die Top 10 in Sapporo.

 

In der Gesamtwertung des COC führt der Österreicher Stefan Kraft mit 345 Punkten vor dem Polen Klemens Muranka (245 Punkte). Mit seinem Sieg verbesserte sich Felix Schoft (211 Punkte) auf den dritten Rang.

 

Komplettes Ergebnis als pdf-Datei

 

Neueste Nachrichten