COC-M: Jan Matura erster Sieger in Sotschi

Erstellt am: 14.07.2012 10:28 / sk

Mit den beiden Continentalcup-Wettkämpfen an diesem Wochenende erlebt die neue große Olympiaschanze im RusSki Gorki Ski Jumping Center in Sotschi ihre internationale Premiere.


Erster Sieger auf der HS 140 war Jan Matura aus Tschechien. Mit 137 m und 133 m und 230,1 Punkten gelang dem 32-jährigen sein erster Sieg seit Februar 2010. 

 

Die Ergebnisse von Jan Matura »

 

Zweiter wurde Anders Jacobsen (NOR), der mit dem weitesten Sprung des Tages auf 138,5 m im ersten Durchgang und 130 m (227,1 Punkte) seine konstant gute Form erneut unter Beweis stellte.

 

Der dritte Platz ging an den Slowenen Tomaz Naglic mit 132 m und 136 m (222,4 Punkte).

 

Der junge Japaner Junshiro Kobayashi zeigt mit 136,5 m die beste Leistung im Finaldurchgang und landete am Ende nur knapp hinter Naglic auf Platz vier.

 

Gregor Deschwanden aus der Schweiz wurde Fünfter und egalisierte damit sein bisher bestes Ergebnis im COC, dass er in Wisla im März 2011 erreichen konnte.

 

Bilder vom Trainingstag in Sotschi »

 

Daniel Wenig war als Sechster der beste Deutsche in diesem Wettkampf, gefolgt von Robert Hrgota aus Slowenien (7.) und dem besten Polen Dawid Kubacki (8.).

 

Hinter dem Slowenen Primoz Pikl (9.) belegte Simon Ammann den zehnten Rang. Der vierfache Olympiasieger aus der Schweiz nutzt die Chance, sich dieses Wochenende bereits früher als Andere mit den Olympiaschanzen von 2014 vertraut zu machen.

 

Bilder vom 1. Wettkampf »

 

Denis Kornilov (RUS) und Martin Schmitt (GER) haben die Top 10 zwar knapp verpasst, beiden gelang aber im zweiten Durchgang ein großer Sprung nach vorne. Kornilov von 18 auf elf, Schmitt von 25 auf 12.

 

Anders Jacobsen führt mit nun 304 Punkten weiterhin die Gesamtwertung an. Jan Matura ist in diesem Ranking zweiter (265 Punkte), vor Lukas Müller aus Österreich (191 Punkte).

 

Komplettes Ergebnis Sotschi »

Komplettes Ergebnis als pdf-Datei

Gesamtwertung Continentalcup »

Neueste Nachrichten