Asienspiele: Titel für Japan und Kasachstan

Erstellt am: 04.02.2011 09:44 / sk


Die siebten Asien-Winterspiele finden derzeit in Astana und Almaty in Kasachstan statt. In den drei Skisprungentscheidungen im International Ski Jump Complex in Almaty gab es Erfolge für Japan und Kasachstan.

 

Kazuya Yoshioka aus Japan gewann Gold auf der Großschanze mit Sprüngen auf 124 m und 130,5 m und 233,1 Punkten.

 

Er siegte damit klar vor seinem Landsmann Kazuyoshi Funaki der auf 217,1 Punkte (119,5 m und 125 m) kam. Der dritte Platz ging an den Lokalmatador Nikolay Karpenko mit 216,5 Punkten (119 m und 126 m).

 

Im Wettkampf von der Normalschanze hatten die Gastgeber noch mehr Grund zu jubeln. Evgeni Levkin gewann mit 102 m und 99 m (252,0 Punkten) die Goldmedaille.

 

Silber ging an Kazuya Yoshioka mit 102 m und 100,5 m (248,5 Punkte). Radik Zhaparov (KAZ) wurde mit 244,0 Punkten (101 m und 97,5 m) Dritter.

 

Im Teamwettkampf siegte Japan, vertreten durch Kazuyoshi Funaki, Yuhei Sasaki, Yuta Watase und Kazuya Yoshioka, mit 837,6 Punkten. Kasachstan (Alexey Korolev, Radik Zhaparov, Evgeni Levkin, Nikolay Karpenko) wurde mit 794,0 Punkten Zweiter. Heung Chul Choi, Chil Gu Kang, Yong Jik Choi und Hyun Ki Kim holten Bronze für Korea (770,3 Punkte).

Neueste Nachrichten