Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und Social Media einzubinden. Privacy Policy

Berkutschi Premium Partners

Thomas Thurnbichler wird neuer Chefcoach in Polen

Erstellt am: 03.04.2022 10:22 / hn

Thomas Thurnbichler wird neuer Chefcoach der Skispringer in Polen.
Der 32-jährige Österreicher tritt in Polen damit die Nachfolge des Tschechen Michal Dolezal an. Thurnbichler war selber Skispringer, allerdings nie im Weltcup aktiv. In den vergangenen Jahren hatte Thurnbichler beim Österreichischen Ski Verband ÖSV als Assistenz-Trainer sein Geld verdient.

In Polen hatte es, nachdem die Ergebnisse in der vergangenen Saison weit hinter den Erwartungen geblieben waren, bereits frühzeitig Diskussionen um die Zukunft von Michal Dolezal gegeben.
Die drei Top-Athleten im polnischen Team, Kamil Stoch, Dawid Kubacki und Piotr Zyla hatten sich aber immer für eine weitere Zusammenarbeit mit Dolezal ausgesprochen.

Nun also die offizielle Bekanntgabe, dass Thomas Thurnbichler den ÖSV in Richtung Polen verlassen wird.
Mario Stecher, Sportlicher Leiter in Sachen Skispringen beim ÖSV erklärte:
„Nach den Spekulationen der vergangenen Tage kann ich nun sagen, dass unser bisheriger Assistenztrainer Thomas Thurnbichler mich darüber informiert hat, dass er in der kommenden Saison als Cheftrainer nach Polen gehen wird.
Wir waren über seine Gespräche mit anderen Verbänden immer informiert. Es gab auch mehrere, positive Gespräche von unserer Seite mit Thomas.
Vor wenigen Tagen hat er mir noch per Handschlag zugesichert, dass er uns und Österreich sicher erhalten bleibt.
Insofern kommt sein Umschwenken überraschend.  
Dennoch wünsche ich ihm persönlich für die Zukunft alles Gute. Das ÖSV-Skisprungteam ist auf die Situation jedenfalls sehr gut vorbereitet und wir werden den Betreuerstab für die nächste Saison wie immer zum gegebenen Zeitpunkt bekanntgeben.“
Michal Dolezal

 

 

Die Bilanz des polnischen Teams im vergangenen Winter:  
Kein Weltcupsieg, 3 Podiumsplätze
Kamil Stoch 1 x Platz 3 (Klingenthal) 
Piotr Zyła, 1 x Platz 3 (Lahti), 1 x Platz 2 (Oberstdorf SF)
Dawid Kubacki, Bronze in Peking Normalschanze OWS 
Platz 6 im Nationencup mit 2321 Punkten, deutlich abgeschlagen hinter Platz 5 (Japan mit 4077 Punkten), 

 

 

Neueste Nachrichten