Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und Social Media einzubinden. Privacy Policy

Berkutschi Premium Partners

Tschechische Meistertitel an Koudelka und Indrackova

Erstellt am: 19.01.2022 19:15 / sk

Routinier Roman Koudelka und die erst 15-jährige Anezka Indrackova sicherten sich bei den tschechischen Meisterschaften im Skispringen von der Normalschanze in Harrachov am Dienstag die beiden Einzeltitel.

Roman Koudelka zeigte auf der K 90 m Schanze Sprünge auf 91.5 m und 90 m und gewann den Wettkampf mit insgesamt 232.0 Punkten.

Nach dem ersten Durchgang in Harrachov lag noch Filip Sakala mit einem 92.5 m Sprung in Führung, am Ende reichte es für ihn mit 88 m im Finale und 224.0 Punkten zu Rang zwei. Dritter wurde Viktor Polasek, mit 88 m und 80 m und 199.5 Punkten.

"Mir ging es nicht um den Sieg, sondern um die Freude an diesen Sprüngen. Ich bin hier im Training nicht gut gesprungen, aber im Probedurchgang wurde es besser. Ich hoffe, dass ich auch beim Weltcup in Titisee-Neustadt wieder gut springen kann und endlich Weltcuppunkte erreiche", so Koudelka, der im Dezember nach langer Verletzungspause sein Comeback im Weltcup gegeben hat. "Die Ergebnisse waren bisher noch nicht so wie ich es mir erwartet habe. Ich habe nicht gedacht, dass ich in die Top 10 Springen kann, aber ich habe geglaubt ich kann unter die besten 30 kommen."

Ergebnis Herren 

Anezka Indrackova, Karolina Indrackova, Stepanka Ptackova

 

Den Wettkampf der Damen gewann Anezka Indrackova mit 85 m und 78.5 m und 189.0 Punkten, vor ihrer älteren Schwester Karolina (76 m und 85 m; 183.5 Punkte) und Stepanka Ptackova (73 m und 70 m; 139.5 Punkte).

Ergebnis Damen

 

In der Skisprung-Mannschaft der Tschechischen Republik für die Olympischen Spiele in Peking stehen Roman Koudelka, Viktor Polasek, Filip Sakala, Cestmir Kozisek, Karolina Indrackova, Klara Ulrichova und Anezka Indrackova, die mit 15 Jahren das jüngste Mitglied des gesamten tschechischen Olympia-Teams sein wird.

"Die Olympischen Spiele sind der Traum eines jeden Sportlers. Bis vor ein paar Wochen habe ich meiner Schwester die Daumen gedrückt, dass sie nominiert wird. Ich hätte nie gedacht, dass ich auch in Peking dabei sein kann. Das ist natürlich eine Riesenmotivation für die nächsten Jahre", so die neue tschechische Meisterin.

 

Neueste Nachrichten