Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und Social Media einzubinden. Privacy Policy

Berkutschi Premium Partners

Vier neue österreichische Meister gekürt

Erstellt am: 27.09.2020 18:02 / sk

Die österreichischen Meisterschaften im Skispringen der Damen und Herren fanden an diesem Wochenende in Eisenerz und Bischofshofen statt.


Am Samstag durfte sich Gregor Schlierenzauer über den Titel von der Normalschanze freuen. Der 30-jährige war in Eisenerz mit 107 m und 108.5 m in beiden Durchgängen der Beste und sicherte sich den Sieg mit 255.9 Punkten. "Es ist eine tolle Bestätigung für meine harte Arbeit. Es ist immer wieder schön, wenn man ganz oben stehen darf, bei mir ist das letzte Mal ja schon eine Weile her. Jetzt freue ich mich auf die letzte Phase der Vorbereitung und auf den Winter", so Schlierenzauer.

Auf Rang zwei überraschte Markus Schiffner mit Sprüngen auf 105.5 m und 104.5 m und 248.6 Punkten. Jan Hörl, nach dem ersten Durchgang noch Fünfter, gewann mit 104 m und 103 m und 243.5 Punkten die Bronzemedaille.

 

Youngster Marco Wörgötter, zur Halbzeit noch Zweiter hinter Schlierenzauer, verpasste seine erste Podestplatzierung bei nationalen Meisterschaften als Vierter um nur 0.1 Punkte, dahinter folgten Clemens Aigner und Michael Hayböck auf den Plätzen fünf und sechs. 

Für Gesamtweltcupsieger Stefan Kraft reichte es in diesem Wettkampf nur zu Rang elf.

 

Am Sonntag Nachmittag holte sich dann Philipp Aschenwald den Meistertitel von der Großschanze. Mit Sprüngen auf 144 m und 135.5 m und 257.9 Punkte landete er klar vor Michael Hayböck, der sich nach 133.5 m im ersten Durchgang mit dem besten Sprung im Finale auf 138.5 m und 242.3 Punkten den zweiten Platz sichern konnte. Der dritte Platz ging überraschend an Thomas Lackner, mit 132.5 m und 134.5 m und 239.3 Punkten.

"Gestern auf der Kleinschanze hat es noch nicht so gut geklappt. Ich habe mit den Trainern dann ein gutes Konzept für heute erarbeitet und konnte drei super Sprünge zeigen. Es war immer mein Ziel, einmal bei einer österreichischen Meisterschaft ganz oben zu stehen, und das ist mir jetzt gelungen. Für mich als Wettkampftyp war es richtig cool, nach längerer Pause endlich wieder einen Wettkampf zu haben", erklärte der neue österreichische Meister.

 

Knapp hinter den Top 3 landeten Daniel Huber und Manuel Fettner auf den Rängen vier und fünf, nach seinem Sieg am Vortag wurde Gregor Schlierenzauer diesmal Achter, hinter Max Steiner (6.) und Markus Schiffner (12.). 

Stefan Kraft verpasste auch auf seiner Heimschanze die Top 10 und wurde 12.

 

Bei den Damen ging der Meistertitel von der Normalschanze an Daniela Iraschko-Stolz mit 94.5 m und 99.5 m und 219.3 Punkten. Eva Pinkelnig, nach dem ersten Durchgang noch in Führung, wurde am Ende mit 97.5 m und 98.5 m und 215.3 Punkten Zweite. Rang drei ging an Sophie Sorschag (96 m und 99 m; 205.9 Punkte). Marita Kramer und Chiara Hölzl erreichten die Plätze vier und fünf. 

"Ich bin sehr glücklich über den Meistertitel in meiner Heimat Eisenerz. Es waren heute nicht die besten Sprünge, es war auch etwas schwierig zu springen. Ein großes Lob an dieser Stelle an alle Freiwilligen und Trainer, die von der Früh weg die Schanze ausgeschaufelt haben. Der Wettkampf heute hat mir gezeigt, dass der eingeschlagene Weg stimmt, und das stimmt mich sehr positiv", sagte Daniela Iraschko-Stolz.

 

Den Wettkampf der Damen in Bischofshofen dominierte Chiara Hölzl mit 140.5 m und 127.5 m und 230.8 Punkten. "Ich konnte heute drei richtig gute Sprünge zeigen, es war ein super Tag und ich bin froh, dass es so aufgegangen ist. Nachdem es gestern nicht so toll gelaufen ist habe ich mich heute wieder gesammelt und mich auf meine Sachen konzentriert. Der Staatsmeistertitel bedeutet mir viel und es war super, nach so langer Zeit wieder einen Wettkampf zu haben und zu sehen, dass ich im Team ganz vorne mitmischen kann", so die Siegerin.

Daniela Iraschko-Stolz wurde mit 131.5 m und 116.5 m und 190.9 Punkten Zweite, Rang drei ging an Eva Pinkelnig mit 126 m und 117.5 m und 176.3 Punkten.

 

Ergebnis Normalschanze

Ergebnis Großschanze

 

Photos: Facebook/Ski Austria Nordisch

Neueste Nachrichten