Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und Social Media einzubinden. Privacy Policy

Stefan Kraft verpasst GP in Wisla

Erstellt am: 13.08.2020 09:52 / sk

Das österreichische Team wird in der nächsten Woche ohne Stefan Kraft zum FIS Grand Prix nach Wisla reisen.


Der Gesamtweltcupsieger des vergangenen Winters wird die Wettkämpfe in Polen wegen Rückenproblemen im Lendenwirbelbereich verpassen.

 

"Wir haben das schon länger beschlossen, es ist nichts Dramatisches", erklärt der neue Cheftrainer Andreas Widhölzl, der mit den Leistungen seines top Athleten in dieser Vorbereitung bisher zufrieden ist, obwohl der 27-jährige das Training reduzieren musste.

"Er springt recht gut, obwohl er nicht so viele Sprünge hat wie die Kollegen", wird Widhölzl auf orf.at zitiert.

 

Auf der Adam-Malysz-Schanze in Wisla werden am 22. und 23. August die beiden einzigen FIS Grand Prix Wettkämpfe in diesem Sommer stattfinden. Alle anderen Organisatoren mussten die Springen auf Grund der Einschränkungen durch die Covid-19 Pandemie absagen.

Neueste Nachrichten