Vorspringer

Die Vorspringer gehen vor dem Start eines Wettkampfdurchganges über die Schanze und helfen der Jury dabei die Anlauflänge festzulegen und die Bedingungen zu testen.
Sie springen auch während Unterbrechungen um z. B. die Anlaufspur vom Schnee freizuhalten und gewinnen so an Bedeutung wenn die Bedingungen nicht optimal sind.

Es liegt in der Verantwortung des jeweiligen Nationalen Skiverbandes des Veranstalters, dass qualifizierte Vorspringer täglich zur Verfügung stehen. Diese sollten nicht Teilnehmer am Wettkampf selbst sein, sie müssen jedoch die Fähigkeit besitzen, von dem von der Jury festgelegten Startplatz für den Wettkampf zu starten. Die Jury ist weiters berechtigt, vom Wettkampf ausgeschiedene Springer als Vorspringer fungieren zu lassen.