Aerodynamik

Der Skispringer verändert in jeder Phase seines Sprunges die Flugposition.  Dabei versucht er die auftretenden Luftkräfte aerodynamisch auszunutzen.
Die gesamte Ausrüstung hat ebenfalls großen Einfluß auf die Aerodynamik. 

Windkanaltests gehören zum Alltag
Um die aerodynamisch beste Haltung im Anlauf und im Flug individuell herauszufinden werden von den Teams Tests im Windkanal durchgeführt. Dort ist es im Gegensatz zu einem Sprung auf der Schanze möglich minutenlang verschiedene Positionen auszuprobieren.

Im Anlauf ist eine aerodynamische Position wichtig um eine hohe Anfahrtsgeschwindigkeit zu erreichen, während der Flugphase geht es vor allem darum mit einer optimalen Position die Luftkräfte möglichst gut auszunutzen.

Einfluss auf die Aerodynamik im Sprung haben zum Beispiel die Haltung der Arme und die Position der Skier.