Kubacki, Dawid

Nationalität
Polen
Geburtstag
12.03.1990
Weltcup Siege
0
Website
-
T
Kubacki

Timeline

    • Weltcup-Gesamt
      10
    • Grand-Prix
      1
    • Weltcup-Gesamt
      19
    • Vierschanzentournee
      15
    • Weltmeisterschaften Lahti
      T
      1
      K116
      TEAM
    • Weltmeisterschaften Lahti
      T
      8
      K116
      -
    • Weltmeisterschaften Lahti
      T
      8
      K90
      -
    • Grand-Prix
      13
    • Weltcup-Gesamt
      29
    • Vierschanzentournee
      35
    • COC
      27
    • Skiflug Weltmeisterschaften Bad Mitterndorf
      T
      5
      K200
      TEAM
    • Skiflug Weltmeisterschaften Bad Mitterndorf
      T
      15
      K200
      -
    • Grand-Prix
      5
    • COC
      2
    • Weltcup-Gesamt
      53
    • Vierschanzentournee
      36
    • COC
      8
    • Weltmeisterschaften Falun
      T
      29
      K120
      -
    • Grand-Prix
      43
    • COC
      39
    • Weltcup-Gesamt
      49
    • Vierschanzentournee
      55
    • Olympische Spiele Sochi
      T
      32
      K95
      -
    • Grand-Prix
      24
    • Weltcup-Gesamt
      36
    • Vierschanzentournee
      31
    • Weltmeisterschaften Predazzo
      T
      3
      K120
      TEAM
    • Weltmeisterschaften Predazzo
      T
      20
      K120
      -
    • Weltmeisterschaften Predazzo
      T
      31
      K95
      -
    • Grand-Prix
      8
    • COC
      8
    • Vierschanzentournee
      63
    • COC
      66
    • Grand-Prix
      46
    • COC
      22
    • Vierschanzentournee
      43
    • COC
      82
    • Grand-Prix
      5
    • COC
      23
    • COC
      25
    • Grand-Prix
      68
    • COC
      22
    • COC
      99
    • COC
      35

Karriere



Kubacki hatte seinen ersten Aufritt im FIS Weltcup am 16. Januar 2010 in Zakopane, er wurde 49. 

... im Sommer Grand Prix 2010 wurde er Zweiter in beiden Wettkämpfen in Hakuba (JPN) und war Mitglied des siegreichen polnischen Teams in Hinterzarten (GER)

 ... bei den Weltmeisterschaften in Val di Fiemme 2013 gewann er Bronze mit dem Team

... vier Jahre später bei der WM in Lahti stand er im Teamwettkampf mit Polen ganz oben auf dem Podest



Höhepunkte



> Bronze (Team) bei den Weltmeisterschaften 2013

> Gold (Team) bei den Weltmeisterschaften 2017



Persönliches



> Begann im Alter von 6 Jahren mit dem Skispringen nachdem er Kazuyoshi Funaki im TV gesehen hat und seine Eltern zwang mit ihm zum Training nach Zakopane zu fahren

> Baut in seiner Freizeit ferngesteuerte Flugzeuge

> Mag Fischen, Motorräder und Computerspiele

> Seine Lieblingsmusik ist Techno

> Er träumt davon über 200 m zu fliegen

> Sein Spitzname ist "Mustaf"