Skispringer starten auf der Großschanze

Erstellt am: 14.02.2018 14:34 / sk Ay2i5118 kopie

Vier Tage nach der Einzelentscheidung von der Normalschanze und nach ein paar Tagen Pause, geht es bei den Olympischen Spielen für die Skispringer ab jetzt auf der Großschanze weiter. Am Mittwoch Abend stand im Alpensia Jumping Center von PyeongChang das erste offizielle Training auf der HS 142 statt.


Im ersten von drei Trainingsdurchgängen gelang dem Deutschen Stephan Leyhe, der von der Normalschanze nicht zum Einsatz kam, mit 130.5 m der beste Sprung. Der slowenische Youngster Timi Zajc, kam mit 132.5 m am weitesten, hatte aber die deutlich besseren Windbedingungen und landete so hinter Kamil Stoch aus Polen (131 m) und dem Norweger Robert Johansson (129.5 m) auf dem vierten Platz.

Auch die beiden Polen Dawid Kubacki (130 m) und Stefan Hula (131 m) übersprangen zum Auftakt dieses Trainings die 130 m Marke. 

 

Robert Johansson, der sich im ersten Wettkampf dieser Winterspiele die Bronzemedaille sichern konnte, gelang dann mit 138 m der überragende Sprung im zweiten Durchgang. Sein Teamkollege Johann Andre Forfang, Silbermedaillengewinner von der Normalschanze, und Kamil Stoch kamen ihm mit 133.5 m bzw. 134 m am nächsten.

 

Der neue Olympiasieger Andreas Wellinger hatte im ersten Durchgang mit Rang 11 noch leichte Startschwierigkeiten, mit 131.5 m und Platz vier konnte er sich mit seinem zweiten Sprung deutlich besser präsentieren. Er sprang damit gleich weit wie sein Landsmann Richard Freitag, unmittelbar dahinter folgte Daniel Andre Tande aus Norwegen mit 131 m. 

 

Auch im dritten und letzten Durchgang des Tages zeigte Robert Johansson mit 134 m den besten Sprung. Unmittelbar dahinter folgte erneut Johann Andre Forfang 131.5 m. Titelverteidiger Kamil Stoch landete mit 130 m als Dritter erneut ganz vorne und zeigte damit heute deutlich, dass er auch am Samstag zu den ganz großen Favoriten gehören wird.

 

Die weitesten Sprünge in diesem Durchgang zeigten die beiden Slowenen Tilen Bartol (136.5 m) und Anze Semenic (134.5 m) sowie Manuel Fettner aus Österreich (135 m), alle drei hatten dabei aber zwei Gates mehr Anlauf als Johansson, Forfang und Stoch.

 

Das zweite offizielle Training von der Großschanze findet am Donnerstag um 20:00 Uhr (12:00 Uhr CET) statt. Am Freitag folgt dann die Qualifikation für den Einzelwettkampf am Samstag.

 

Komplettes Ergebnis

Statistiken

Weitester Sprung
142.0m
Ger wellinger Wellinger, Andreas (GER)
Kürzester Sprung
105.0m
Descombes Descombes Sevoie, Vincent (FRA)
Durchschnittliche Weite
124.5m
Sprünge über K-Punkt
20.3%
Anzahl Nationen
18
Anzahl Nationen in den Top 10
6
Beste Nation in den Top 30
4
De Deutschland
Pl Polen
Si Slowenien
No Norwegen
Für Stoch, Kamil ist es der erste Sieg seit
06.01.18
At Bischofshofen
Für Polen ist es der erste Sieg seit
06.01.18
Kamil251116fm896 Stoch, Kamil (POL) Bischofshofen